Start News Panorama Traumhaft: 4 Gründe warum Albanien eine Reise wert ist
URLAUBSGEHEIMTIPP

Traumhaft: 4 Gründe warum Albanien eine Reise wert ist

Albanien
FOTO: iStockphoto

Das kleine Land im Süden des Balkans wird bei den meisten Urlaubsplanungen erst gar nicht in Erwägung gezogen. Wir zeigen euch was ihr verpasst!

Günstige Preise:
Da die meisten Europäer im Sommer einen Strandurlaub planen, sind die typischen Destinationen wie Italien oder Kroatien jedes Jahr schnell ausgebucht – und dementsprechend teuer sind auch die Preise für den Aufenthalt. Ganz anders in Albanien, wo man für dasselbe Urlaubspacket viel weniger tief in die Tasche greifen muss, und somit mehr Taschengeld für die Ferien selbst übrig bleibt.

Schnelle Anreise:
Der gemütlichste und günstigste Weg um nach Albanien zu kommen ist per Flugzeug. Während z.B. Kroatien-Urlauber meistens ewig lange im Stau stehen, kommt man mit dem Direkt-Flieger von Wien in circa eineinhalb Stunden nach Tirana.

Traumhafte Strände ohne Menschenmassen:
Die albanische Küste befindet sich am ionischen Meer, das viele an den karibischen Ozean erinnert. Dort erwarten euch weiße Sandstrände mit türkisblauem Meer und das Beste ist, man hat den Strand ganz für sich alleine- und das sogar in der Hauptsaison. Denn im Gegensatz zu anderen Urlaubsorten, wo man ewig nach einem guten Platz suchen muss, sind die Buchten an der albanischen Riviera nicht so überlaufen. Das beste Beispiel dafür ist der Badeort Ksamil im Südwesten des Landes.

Sehenswerte Orte:
#1 Die Hauptstadt Tirana sollte man auch bei einem Strandurlaub unbedingt ins Programm einbauen. Von historischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu moderner Kunst hat die Stadt alles zu bieten. Der Skanderbergplatz mit der Et’hem Bey Moschee ist nur eines der Highlights.

#2 Im Nationalpark Butrint befindet sich eine antike Ruinenstadt, welche die Besucher in die Geschichte Albaniens eintauchen lässt. In den Neunzigern wurde diese von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

#3 Im Süden Albaniens liegt eine der ältesten Städte, namens Gjirokastra. Sie ist der Geburtsort wichtiger Persönlichkeiten (z.B: Schriftsteller Ismail Kadare) und wird außerdem auch die Stadt der tausend Stufen und Steine genannt.

Bis heute hat es Albanien noch nicht auf die Favoritenliste der Urlauber geschafft, aber wir hoffen, dass wir den ein oder anderen dazu motiviert haben, dem kleinen Schatz an der Adria einen Besuch abzustatten.

Vorheriger ArtikelClub Eisberg: Eröffnung des neuen Balkan-Hotspots setzt neue Maßstäbe! (GALERIE)
Nächster ArtikelEhe und Eingetragene Partnerschaft für alle
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!