Start Corona
NOTFALLSITUATION

Über 10.000 Neuinfektionen in Österreich: Wieder Kontaktbeschränkungen für alle?

(FOTO: iStock)

In Österreich ist die Zahl der Neuinfektionen ist zum ersten Mal fünfstellig. Experten fordern sofort strengere Maßnahmen. Was macht die Politik?

Der Anstieg der Corona-Zahlen lässt sich momentan nicht bremsen. 85.611 aktive Fälle, 413 Intensivpatienten, 11.398 Neuinfektionen am Mittwoch und 23 neue Todesfälle. So lauten die aktuellsten Daten zu Covid-19. “Wir haben jetzt im Moment eine echte Notfallsituation”, sagt Charité-Virologe Christian Drosten angesichts der schwierigen Lage auf den Intensivstationen. Er fordert die Politik auf, sofort etwas zu unternehmen.

Für ihn sind auch die ‘alten’ Methoden wie Kontakbeschränkungen nicht auszuschließen, allerdings würde er Impf-Maßnahmen bevorzugen. “Man könnte statt auf Kontaktbegrenzungen auf die Boosterimpfungen setzen”, sagte Drosten. “Das ist etwas woran ich auch wirklich glaube.” Sicher ist für ihn eines, es stehe uns ein “sehr anstrengender Winter” bevor. Als langfristigen Heilsbringer sieht er „eine dreifach komplett durchgeimpfte Bevölkerung“.

Infektiologe Richard Greil vom Uniklinikum Salzburg ging einen Schritt weiter als sein deutscher Kollege und forderte strengere Maßnahmen, wenn es sein muss, auch einen Lockdown für alle.

Wie finden Sie den Artikel?