Start NEWS Chronik Während Bajram-Gebet: Mann übergießt sich mit Benzin und will sich anzünden
TIRANA

Während Bajram-Gebet: Mann übergießt sich mit Benzin und will sich anzünden

(FOTO: Wikimedia Commons; Franc Zhurda)

Während des traditionellen Gebetes versuchte sich ein 40-Jähriger vor den Augen zahlreicher Gläubiger in Brand zu stecken.

Wie die Polizei von Tirana berichtet, übergoss sich B.G. mit Benzin und ging auf den Skanderbeg-Platz der albanischen Hauptstadt, wo gerade das große Bajram-Gebet stattfand. Der 40-Jährige versuchte sich dort vor allen in Brand zu stecken.

Gläubige intervenierten und hielten den Mann davon ab, sich selbst anzuzünden. Kurz darauf war auch die Polizei vor Ort. Die Ermittlungen sind derzeit noch in vollem Gange. Ersten Informationen zufolge handelt es sich beim 40-Jährigen um einen psychisch Kranken. Außerdem soll er nicht dem muslimischen Glauben angehören. Zum Tatzeitpunkt befanden sich mehrere tausende Menschen auf dem Hauptplatz von Tirana, berichtet ABC News.

Vorheriger ArtikelSebastian Kurz sieht keinen Grund für Rücktritt
Nächster Artikel„Völkermordklage gegen Serbien ist problematisch, Schuld ist individuell“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!