Start News Panorama Was machen ehemalige Balkan-Politiker heute?
BALKAN-POLITIKER

Was machen ehemalige Balkan-Politiker heute?

(FOTO: EPA)

Ehemalige Politiker haben die aktuelle Situation auf dem Balkan in ihre Politik verwoben. Dank dieser Politik, ist der Balkan da, wo er jetzt ist. Vielen dieser Menschen sind kein Teil der politischen Szene mehr, sondern in verschiedenen privaten Sektoren tätig.

Vojislav Kostunica

Vojislav Kostunica war Präsident der Bundesrepublik Jugoslawien, sowie Premierminister Serbiens und Vorsitzender der Demokratischen Partei Serbiens (DSS). Er tritt selten in der Öffentlichkeit auf, gibt keine Erklärungen gegenüber den Medien ab und nimmt nicht an Parteiversammlungen teil. Der ehemalige Präsident verbringt seine Tage als Rentner in Arandjelovac (Serbien). Kostunica war der erste Präsident Jugoslawiens nach Milosevic.

Foto: EPA/SASA STANKOVIC)

Boris Tadic

Der ehemalige serbische Präsident Boris Tadic wurde Sonderberater in der Firma Veon Group. Tadic arbeitet jetzt für ein Gehalt, das für den Durchschnittsbürger Serbiens unvorstellbar ist. Außerdem reist Tadic um die Welt. Im vergangenen Jahr besuchte er die Eröffnung einer weiterführenden Schule in Samarkand (Usbekistan), deren Arbeit teilweise vom russischen Mobilfunkanbieter Beeline gesponsert wird, der innerhalb der Veon-Gruppe tätig ist.

(FOTO: EPA/KOCA SULEJMANOVIC)

Kolinda Grabar-Kitarovic

Letztes Jahr trat Kolinda Grabar-Kitarovic, die ehemalige Präsidentin der Hochschule für Wirtschaft und Management Zagreb (ZŠEM) als Sonderberaterin des Dekans für internationale Projekte bei. Die ehemalige Präsidentin der ZŠEM wusste am Ende ihres Mandats, das Amt als ehemalige Präsidentin zu nutzen. Am 20. Februar 2020 genehmigte die Regierung ihr Arbeitsräumlichkeiten in Visoko. Sie bekam auch einen Fahrer und zwei Beamte, die auf Kosten des Staates Verwaltungsaufgaben erledigen sollten.

(FOTO: EPA-EFE/RADEK PIETRUSZKA)

Biljana Plavsic

Biljana Plavsic ist eine ehemalige Politikerin und verurteilte Kriegsverbrecherin in der Republika Srpska in Bosnien und Herzegowina. Biljana Plavsic ist die einzige Frau, die auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens wegen Kriegsverbrechen verurteilt wurde. Sie verbüßte ihre Strafe im schwedischen Frauengefängnis Heisenberg in Orebro. Im Februar 2003 wurde sie zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt und Ende Oktober 2009 nach zwei Dritteln der Haftstrafe freigelassen. Sie lebt seitdem in Belgrad, wo sie selten öffentlich angetroffen wird.

(FOTO: EPA/Sasa_Stankovic)

Svetozar Marovic

Seit mehr als vier Jahren befindet sich Svetozar Marovic, der letzte Präsident des ehemaligen Staatenbundes Serbien und Montenegro, in Belgrad. Die montenegrinischen Behörden fordern seine Auslieferung. Nach seiner Verurteilung kam er nicht mehr nach Montenegro. Der offizielle Grund war eine psychiatrische Behandlung wegen Depressionen, er hatte also noch keine Haftstrafe verbüßt und er hat die vom Gericht geforderte Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro auch noch nicht bezahlt.

(FOTO: EPA/SASA STANKOVIC)