Start Balkan
ZAHL VERDOPPELT

Westbalkan immer noch die wichtigste Route für Migranten

WESTBALKAN_OESTERREICH_GRENZE
(FOTO: Screenshot-BMEIA, iStock/Elmar Gubisch)

Die sogenannte Westbalkanroute ist immer noch die aktivste Migrationsroute für Migranten aus dem Nahen Osten und Asien, die weiter in die Länder der Europäischen Union reisen wollen, teilte kürzlich die europäische Grenzschutzagentur Frontex mit.

Demnach stammen die meisten auf der Westbalkanroute registrierten Migranten aus Syrien, Afghanistan und der Türkei, unter ihnen finden sich allerdings zunehmend auch albanische Staatsbürger.

Von Jänner bis Ende August 2022 wurden 86.581 illegale Grenzübertritte in die EU von Migranten über die Westbalkanroute registriert; das entspricht einem Anstieg von 190 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die meisten Migranten gelangen in die EU-Mitgliedsstaaten über die Länder des Westbalkans.

Nach der Westbalkanroute ist die zentrale Mittelmeerroute über Italien mit 52.900 Migranten die zweitgrößte Migrationsroute in die EU. An der zentralen Mittelmeerroute wurde heuer ein Zuwachs der Migrationsströme von 34 Prozent im Vergleich zum Zeitraum Jänner bis August 2021 beobachtet.

Auf der westlichen Mittelmeerroute über Spanien sind heuer 7.977 Grenzübertritte von Migranten registriert.

Wie finden Sie den Artikel?