Start News Chronik
SCHWECHAT

200.000 Euro ergaunert: Serbin gab sich als Polizistin aus

(FOTO: iStock)

Eine 42-jährige Serbin hat es geschafft, durch den Polizeitrick 198.800 Euro zu ergaunern. Nun klickten die Handschellen für die Betrügerin am Flughafen Wien.

Am Mittwoch wurde laut Polizei eine serbische Staatsbürgerin am Flughafen Wien festgenommen. Sie war gerade dabei, nach Österreich einzureisen. Der Grund: Die 42-Jährige hat sich in Niederösterreich und dem Burgenland mit dem sogenannten “Polizeitrick” fast 200.00 Euro ergaunert. Sie gab sich mehrfach als Polizistin aus und hatte sogar einen gefälschten Ausweis, mit welchem sie die Behauptung stützen konnte.

Sie gestand nach der Verhaftung, Mitglied einer kriminellen Vereinigung zu sein und sechs Abholungen von Geld und Wertsachen in den Bezirken Korneuburg, Mödling, Baden, Tulln und Eisenstadt durchgeführt zu haben. Nun wurde sie in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich gab in einer Aussendung an, dass die Ermittlungen zum Auffinden der weitere Mitglieder weiterlaufen.

Wie finden Sie den Artikel?