Start CORONA Ausgetrickst? Impfgegner lässt sich in Silikon-Arm impfen
ITALIEN

Ausgetrickst? Impfgegner lässt sich in Silikon-Arm impfen

IMPFEN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein Italiener wollte das gesamte Gesundheitspersonal täuschen und so ein Impfzertifikat bekommen.

In Biella, Norditalien sorgte ein Mann für ein Corona-Skandal. Nicht weil er sich impfen lassen wollte, sondern weil er ein Silikon-Arm mitgenommen hat. Der Plan des 50-Jährigen war es das gesamte Gesundheitspersonal auszutricksen und so ein Impfzertifikat erhalten!

Als er die Einverständniserklärung unterschrieben hat und in die Impfkabine kam, machte er seine Schulter frei. Der ausgestattete Fake-Arm war sogar mit einem Delta-Muskel ausgestattet. Der Impfgegner war der festen Überzeugung, dass er damit durchkommen wird, doch dem war nicht so. Wegen der Textur der Silikon-Haut und der Farbe, erkannte die Impfhelferin den faulen Trick. Der Mann versuchte vergeblichst das Personal zu überreden, die Impfung nicht ernst zu nehmen und ihm trotzdem ein Impfzertifikat zu geben. Daraufhin bekam der 50-Jährige eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Quelle: Kronehit-Artikel

Vorheriger ArtikelUmbruch in der ÖVP fix: Nehammer wird Kanzler und 5 neue Minister
Nächster ArtikelWunderland Kosovo? “Corona gibt es nicht mehr, weil alle es hatten”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!