Start Balkan
GRÖSSTE WASSERVERSCHMUTZUNG EUROPAS

Balkan: Das ist der dreckigste Ort in ganz Europa

(FOTO: iStockphoto/Sasithorn Phuapankasemsuk)
(FOTO: iStockphoto/Sasithorn Phuapankasemsuk)

Der Vrbas-Brezdan-Kanal, besser bekannt als der Große Batschka-Kanal, ist nach Einschätzung des Norwegischen Wasserforschungsinstituts der am stärksten verschmutzte Wasserlauf in Europa.

Der Kanal, Teil des Donau-Theiß-Donau-Kanalsystems (Serbien), ist 118 Kilometer lang, und der Abschnitt in der Nähe von Vrbas und Srbobrana ist aufgrund jahrzehntelanger industrieller und kommunaler Verschmutzung eines der größten Umweltprobleme in diesem Teil Europas.

Aufgrund der Verschmutzung wurde dieser Wasserlauf zum “schwarzen ökologischen Fleck Europas” erklärt, wo vor drei Jahren aufgrund des Giftes, das von der Zuckerfabrik in Crvenka freigesetzt wurde, über drei Tonnen Fische starben.

Vor zwei Jahren veröffentlichte der Umweltaktivist Dragan Kurjacki aus Srbobran ein alarmierendes Video von Müll, der an diesem Ort direkt in den Große Batschka-Kanal eingeleitet wurde und das Wasser komplett rot färbte. Er erklärte, dass es sich wahrscheinlich um ein Insektizid handelt, das von der örtlichen Fabrik „Best Seed Producer“, die Saatgut von Ackerkulturen verarbeitet und verpackt, was zum Schutz der Saat verwendet wird.

Der Kanal ist stark mit Schwermetallen, Kohlenwasserstoffen und Krankheitserregern verschmutzt.

Aufgrund von Sedimentation beträgt die Wassertiefe an bestimmten Stellen des Kanals nur 30-40 Zentimeter. Eine Durchfahrt ist nicht möglich und der Wasserdurchfluss wird erheblich reduziert.

Untersuchungen haben ergeben, dass auf einer sechs Kilometer langen Strecke im Zentrum von Vrbas etwa 400.000 Kubikmeter Schlamm mit Schwermetallen verseucht sind.

Es wird davon ausgegangen, dass die zu diesem Kanal gehörenden Gewässer den Fäkalwässern ebenbürtig sind. Wegen unerträglicher Gerüche flieht die Bevölkerung aus der Umgebung dieses einst schiffbaren Kanals.

Die Verschmutzung ist die direkte Ursache für das Leiden der Lebewesen im Kanal, die Unterbrechung des Wasserflusses aufgrund der großen Menge an Schlamm, und es wird eine Studie über die Auswirkungen der Kanalverschmutzung auf die Gesundheit der Menschen in Vrbas vorbereitet.

Es besteht der begründete Verdacht, dass Umweltverschmutzung die direkte Ursache für viele Krankheiten ist, insbesondere für Bürger, die in der Nähe des Kanals leben, der durch das Stadtzentrum fließt. Aufgrund der übermäßigen Verschmutzung, die in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts begann, wird es auch als “offener Abwassersammler” von den umliegenden Schweinefarmen, von der Lebensmittelindustrie und den Siedlungen selbst wie Crvenka, Kula und Vrbas bezeichnet.

Wie finden Sie den Artikel?