Start LIFESTYLE Café kreiert Coronavirus-Dessert
GENUSS

Café kreiert Coronavirus-Dessert

DESSERT_CORONAVIRUS
(FOTO: Instagram/@cerna_madona

Der Kuchen ist etwas kleiner als ein Tennisball, hat eine Schokoladenkruste und ist mit Kakaobutterspray bestäubt. Die roten „Stacheln” des Virus bestehen aus getrockneten Himbeeren und weißer Schokolade.

Ein Restaurant in der Prager Altstadt hat ein Dessert in Form des Coronavirus erfunden, ein Versuch, einen Geschäftseinbruch aufzuhalten, der sich bei den Naschkatzen bereits als Erfolg erweist. Das Restaurant Cerna Madonna (=Schwarze Madonna) wäre normalerweise voller Touristen, die ihre kubistische Innenausstattung bewundern würde, doch Tschechien hat mit den höchsten Raten von Coronavirus-Infektionen in Europa zu kämpfen.

Die Konditorin, Olga Budnik hat die Dessertidee während der Quarantänezeit bekommen und hat sofort ihre Kreation zum Verkaufsboom gemacht. “Ich habe im Internet ein Foto des Virus gefunden und mir im Detail überlegt, wie ich das Dessert zubereiten soll – wie ich die Stacheln machen soll, wie die Farbe aussehen soll, und ich habe alles vorbereitet.“, sagte die leidenschaftliche Konditorin.

Das Dessert ist etwas kleiner als ein Tennisball, mit einer Schokoladenkruste und mit Kakaobutterspray bestäubt. Die „Stacheln” des Virus bestehen aus weißer Schokolade und getrockneten Himbeeren. Im Inneren befindet sich eine Pistazienfüllung mit Himbeerpüree und Himbeeren in der Mitte. Das Corona-Dessert ist in kürzester Zeit zum Hit geworden. Täglich werden mehr als hundert Süßspeisen an zufriedene Kunden verkauft.

Gute Nachrichten für tschechische Naschkatzen:
Die gebürtige Ukrainerin, die seit sechs Jahren in Prag lebt, hat sich eine weitere Dessertidee überlegt. Eine Impfspritze gegen das Virus, welches den Geschmack von Zitrone und Likör haben wird.