Start News Panorama
„NEUEN KULT SCHAFFEN“

Deshalb sollen Serben am 15. September weltweit die Nationalflagge aushängen

(FOTO: zVg.)

Es ist eine sehr junge Tradition und trotzdem soll sie in die Geschichte eingehen – wenn es nach Serbiens Außenminister Nikola Selaković geht.

Am 15. September ist es wieder soweit, es ist der „Tag der serbischen Einheit, Freiheit und Nationalflagge“. Dieser wurde von Serbien übrigens erst im vergangenen Jahr eingeführt. Er soll an eine Offensive bei Thessaloniki im Jahr 1918 im Ersten Weltkrieg erinnern. Der Tag ist seitdem in Serbien und in der mehrheitlich von Serben bewohnten Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina ein Feiertag.

„Kult der serbischen Fahne“
Am sogenannten Tag der serbischen Einheit (15. September) sollen die Serben in aller Welt an ihren Häusern und Wohnungen die serbische Flagge aushängen. „Wir müssen härter daran arbeiten, um einen Kult der serbischen Fahne zu schaffen“, wie der serbische Außenminister Nikola Selaković am Samstag in Belgrad gegenüber mehreren Medien erklärte.

Doch dieser „Kult der serbischen Fahne“ wird nicht nur positiv gesehen. Kritiker werfen der serbischen Führung vor, dass diese so die Serben außerhalb des Landes für hegemoniale Ziele Belgrads vereinnahmen wolle.

Quellen und Links:

Wie finden Sie den Artikel?