Start NEWS Chronik Ehemann von Frau verprügelt – Er wurde festgenommen
GERICHTSVERFAHREN

Ehemann von Frau verprügelt – Er wurde festgenommen

VERHAFTET_HANDSCHELLEN_SERBE_GERICHT
(FOTO: iStock)

Eine Frau schlug ihren Ehemann, jedoch behauptete sie vor der Polizei, dass er gewalttätig sei. Ein Videomaterial bewies das Gegenteil, da war der Ehemann schon ein Monat in Haft.

Eine heftige Auseinandersetzung endete für einen Mann tragisch: Der Mann landete wegen häuslicher Gewalt in U-Haft. Die 34-Jährige behauptete, dass er sie schlug, dabei attackierte sie ihn. Jetzt droht der Ehefrau ein Gerichtsverfahren. Nach angeblicher Attacke gegen seine Frau, nahmen Polizisten in der gemeinsamen Wohnung am 25.Jänner fest. Der Wiener saß ein Monat lang unschuldig in U-Haft.

Beim Prozess um die mutmaßlichen Prügel überschlugen sich dann die Ereignisse: “Ein kurz vor der Verhandlung aufgetauchtes Video vom Vorfall beweist die Unschuld meines Mandanten”, sagt Verteidiger Andreas Reichenbach. In einem Video war zu sehen, wie die Frau des Öfteren mit einem Kabel und mit den Fäusten auf den passiven Ehemann einprügelt. Sie löschte zwar die Aufnahmen, doch ihr Ehemann hatte das Video da bereits seiner Familie in Iran geschickt.

Aufnahmen vor Gericht:
Das Video lässt einen zusammenzucken und spricht eine eindeutige Sprache”, sagt der Anwalt, welcher zu bedenken gibt: “Wer weiß, wie das ganze ohne Video ausgegangen wäre. Möglichweise landen Ehemänner zu schnell in Haft, wenn Frauen sie anklagen.” Angeklagt wird nun die Ehefrau. Ihr droht ein Verfahren wegen Körperverletzung, Verleumdung und falscher Beweisaussage.

Vorheriger ArtikelZwei Drittel der Corona-Intensivpatienten hatten selbe Vorerkrankung
Nächster ArtikelSerbe in Wien verurteilt nach Vergewaltigung: “Er ist ein Sadist und ein Psychopath”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!