Start News Panorama Erster Supermarkt reduziert Stromverbrauch
SPARMASSNAHMEN WERDEN UMGESETZT

Erster Supermarkt reduziert Stromverbrauch

FOTO: (iStock/gopixa)

Aufgrund der Energiekrise hat die Supermarktkette „Spar“ beschlossen, Sparmaßnahmen umzusetzen und die Beleuchtung in ihren Filialen zu reduzieren.

Spar ordnete die Reduzierung der Beleuchtung in seinen 800 Filialen an, um Stromsparmaßnahmen umzusetzen.

Bei „Spar“, „Eurospar“, „Interspar“ und „Maximarkt“ gehen die Lichter früher als bisher aus, die Außenbeleuchtung ist deutlich kürzer eingeschaltet – kurz vor Öffnung und nach Schließung.

Bisher war es üblich, die Außenbeleuchtung je nach Lichtverhältnissen von 6 bis 22 Uhr einzuschalten.

Durch das Abschalten der Beleuchtung wird eine deutliche Reduzierung des Stromverbrauchs um etwa eine Million Kilowattstunden pro Jahr erwartet.

Dies entspreche, wie es in der Mitteilung heißt, dem jährlichen Stromverbrauch von 250 Haushalten.