Start NEWS PANORAMA Evakuierung angeordnet: Ostserbien von Wassermassen verschlungen (FOTOS & VIDEOS)
AUSNAHMEZUSTAND

Evakuierung angeordnet: Ostserbien von Wassermassen verschlungen (FOTOS & VIDEOS)

Petrovac-na-Mlavi-Überschwemmungen
(FOTOS: Screenshots)

Die Gemeinde Petrovac na Mlavi im Okrug Braničevo erwischten die Unwetter der letzten Tage besonders stark. Mehrere Flüsse liefen über ihre Ufer und nachdem ein Hochwasserschutz beim See Burursko jezero den Wassermassen nicht mehr standhalten konnte, war eine Katastrophe vorprogrammiert.

Der Ausnahmezustand wurde auf die gesamte Gemeinde ausgeweitet, wie der RTS berichtet. Zudem werden die schwersten Überschwemmungen erst erwartet, da der Hochwasserschutz erst kürzlich brach.

Bis jetzt stehen die Dörfer sela Lopušnik, Oreškovica, Tabanovac, Krvije, Veliko i Malo Laole, sowie ein großer Teil der Stadt Petrovac na Mlavi unter Wasser. Es wurde eine Evakuierung der Bevölkerung angeordnet.

Mehr als 20 Ortschaften sind von den Überflutungen betroffen und auch die Wasserversorgung wurde beschädigt, weshalb viele der Bewohner dieser Region über kein Trinkwasser verfügt. Auch heute fielen wieder große Niederschlagsmengen in Petrovac na Mlavi nieder, weshalb laut Meteorologen noch keine Entwarnung gegeben werden kann.

Sowohl lokale als auch staatliche Behörden kündigten an, den Opfer größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen und lobten die Bewohner dieser Landstriche für ihren aufopfernden Kampf gegen die Fluten.

Fotos und Videos von den Überschwemmungen findet ihr auf der zweiten Seite!