Start NEWS Chronik Floridsdorf: Serbischer Drogen-Dealer in flagranti erwischt
HEROIN, STRECKMITTEL & BARGELD

Floridsdorf: Serbischer Drogen-Dealer in flagranti erwischt

(FOTO: LPD Wien)

Wiener Polizei erwischt Chat-Dealer in flagranti mit 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und 900 Euro Bargeld.

Drogen per Messenger-Dienst: Ein 29-jähriger Serbe nutzte die Sozialen Medien, um seine Kunden mit Suchtmitteln zu versorgen. Dadurch zog er bereits die Aufmerksamkeit der Wiener Ermittler (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) auf sich. Am Mittwoch gelang es der Polizei schließlich den Drogendealer dingfest zu machen. Sie ertappten ihn in Floridsdorf auf frischer Tat.

Gestrecktes Heroin sichergestellt
In Floridsdorf klickten am Mittwoch gegen 15:30 Uhr für einen Drogendealer mit serbischer Staatsbürgerschaft die Handschellen. Er wurde auf frischer Tat beim Dealen ertappt. Die Ermittler der Wiener Polizei fanden bei dem Drogendealer gestrecktes Heroin, sowie Bargeld vor. Anschließend führten sie eine Hausdurchsuchung in der Wohnung des Serben durch.

Dort hatte er eine enorme Menge Suchtmittel gebunkert: Insgesamt stellten die Ermittler rund ca. 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und über 900 Euro Bargeld sicher.

Quellen und Links:

Vorheriger ArtikelObdachlose (31) erpresste Wiener, bekam 130.000 Euro
Nächster ArtikelPolizei sucht mit Fahndungsfotos nach mutmaßlichem Frauenmörder
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!