Start Infotainment Kurios
Gesichtsausdruck

„Grumpy Baby“ wird zum Internet-Hit (FOTOS)

(FOTO: Facebook/Drawing in Light Photography)
(FOTO: Facebook/Drawing in Light Photography)

In den sozialen Netzwerken sorgt aktuell ein Neugeborenes aus Cincinnati, Ohio, für Furore, das mit seinem einzigartig mürrischen Gesichtsausdruck die Herzen der Internetnutzer erobert.

Ähnlich der berühmten Grumpy Cat, scheint dieses Kind bereits wenige Tage nach seiner Geburt eine Skepsis gegenüber der Welt zu hegen, die man sonst nur bei Personen mit deutlich mehr Lebenserfahrung vermutet.

Der Anfang einer viralen Sensation

Trents Mutter, Jessica Mundy, hatte ursprünglich lediglich die Absicht, die üblichen niedlichen Neugeborenenfotos ihres Sohnes zu erstellen. Doch Trent entschied anders. Mit einem Geburtsgewicht von beeindruckenden fünf Kilogramm – weit über dem nationalen Durchschnitt – stach er bereits im Krankenhaus hervor. Doch es war nicht sein Gewicht, das letztendlich die Aufmerksamkeit auf ihn zog, sondern sein markanter Gesichtsausdruck.

Eine mürrische Miene

Lauren Carson, eine erfahrene Fotografin: „Ich habe in zehn Jahren schon Hunderte Babys fotografiert, die mir tonnenweise tolle Blicke zugeworfen haben. Aber keines, und ich meine KEINES, ist vergleichbar mit den Blicken, die mir dieser süße Kerl zugeworfen hat.“ Trotz verschiedener Outfits, darunter auch ein niedlicher Fuchs, blieb sein grimmiges Gesicht unverändert. Interessanterweise zeigte sich Trent während des Shootings weder quengelig noch unruhig, was die Situation für Carson noch ungewöhnlicher machte.

Reaktionen und Interpretationen im Netz

Die Bilder des mürrischen Babys wurden schnell zu einem viralen Hit. Nutzer im Netz spekulieren humorvoll über die möglichen Gründe für Trents mürrische Miene. Kommentare wie „Er erbt die Hypothek“ und „Diese Welt gibt mir das gleiche Gefühl“ spiegeln die breite Palette an Interpretationen wider. Trotz seiner mürrischen Ausstrahlung gelang es Carson, auch einige entspannte und zufriedene Momente einzufangen – als Trent schließlich einschlief.

Ein Star über Nacht

Der virale Erfolg der Fotoserie brachte Fotografin Carson sogar einen Auftritt in der bekannten US-Talkshow „Good Morning America“ ein, was die Popularität des mürrischen Babys weiter steigerte. Jessica Mundy bestätigt, dass Trent auch außerhalb des Rampenlichts dazu neigt, seine einzigartige Miene aufzusetzen, was nur zeigt, dass manche Charakterzüge wohl tatsächlich einzigartig sind.

In einer Welt, die oft durch die Linse der sozialen Medien betrachtet wird, hat das mürrische Baby Trent gezeigt, wie Authentizität und eine Prise Humor ausreichen können, um die Herzen von Menschen weltweit zu gewinnen.