Start NEWS SPORT Handball-EM: So stoppten die Kroaten Österreichs Höhenflug!
23 - 27

Handball-EM: So stoppten die Kroaten Österreichs Höhenflug!

1857
hrs_insta
FOTO: Screenshot/ Instagram hrs_insta

Bei der gestrigen Heim-EM 2020 in Wien musste das österreichische Handball-Nationalteam die erste Niederlage einstecken. Die Kroaten entschieden das Spiel mit 23:27 (8:13) für sich.

Während die Österreicher mit einem verwerteten Siebenmeter zum 4:3 zunächst in Führung gingen, holten die Kroaten schnell auf. Zehn Minuten später folgte das 5:8 der Gastgeber. Bis zur Pause lag Österreich dann 8:13 zurück.

Tausende Fans feuerten beide Teams in der Wiener Stadthalle an, dennoch gelang es Österreich nicht näher als vier Tore an die Kroaten heran zu kommen. Nach 40 Minuten führte Kroatien mit 20:15 und nach 50 Minuten dann mit 24:19.

Fünf Minuten vor Schluss stand die Entscheidung mit 20:26 für Kroatien schon fest. „Die Niederlage mit minus vier ist in Ordnung. Kroatien war Favorit und wir haben gesehen, wie gut die spielen. Außerdem hatten wir in der ersten Halbzeit zu viel Respekt“, erklärte ÖHB-Teamchef, Aleš Pajovič dem ORF gegenüber.

In Tabelle der Gruppe I rangiert Österreich vorerst damit auf Platz drei hinter Kroatien und Spanien. Kroatien stellte sich am Donnerstagabend als eine abgeklärte Mannschaft heraus, die das Duell durchweg im Griff hatte und mit dem vierten Erfolg im vierten Spiel ihre Halbfinalambitionen festigte.