Start Politik Hassplakat gegen Junuzović: der Kicker nahm es gelassen
REAKTION

Hassplakat gegen Junuzović: der Kicker nahm es gelassen

Junuzovic-Hassplakat-Austria-Red-Bull
(FOTO: Screenshots)

Beim Spiel zwischen FC Red Bull Salzburg und der Wiener Austria kritisierten die Fans der Violetten Zlatko Junuzović hart.

Mit seinem Wechsel zu Salzburg sorgte Junuzović für Unmut unter den Austria-Fans. Diese hielten beim letzten Aufeinandertreffen ein Transparent hoch: „Mit dem Wechsel unser Trikot entehrt, als Spieler und Mensch für uns nichts mehr wert. Gruppo Anti Junuzovic.“

LESEN SIE AUCH:An Leukämie erkranktes Mädchen schreibt Brief an Luka Modrić – Er reagiert prompt!

Die fünfjährige Selena ist ein riesen Luka Modrić-Fan und leidet an akuter lymphatischer Leukämi. Ihre Mutter veröffentlichte auf Facebook einen Brief des Mädchens. Der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft begeistert nun mit einer großen Wohltat.

 

Zudem verloren die Violetten mit 0:2, was den ehemaligen Austria-Kicker noch mehr in den Fokus rückte. Zlatko Junuzović spielte von 2009 bis 2012 für die Austria, bevor er nach Bremen ging. Diesen Sommer wechselte er schließlich zu den Salzburger Bullen.

Kicker reagiert nach Spiel
Sofort nach Spielende wurde Junuzović auf das Transparent angesprochen. Der Fußballer reagierte mehr als cool: „So ist das Business. Ich kann nur positiv über die Austria reden. Ich sehe das anders. Ich hatte eine super Zeit bei der Austria, habe dann meinen Traum von der deutschen Bundesliga verwirklichen können. Ich bin der Austria sehr dankbar, hatte dort eine tolle Zeit.“

LESEN SIE AUCH:

 

Enttäuscht ist der ehemalige österreichische Teamspieler von den violetten Fans nicht: „Die Reaktionen sind halt so. Aber von meiner Seite her gibt es überhaupt keinen Groll.“