Start Balkan
TRAGÖDIE

Herzzerreißender Abschied vom Bruder

(FOTO: Twitter/Screenprint)
(FOTO: Twitter/Screenprint)

Die Stadt Uzice befindet sich in tiefer Trauer nach dem schrecklichen Verkehrsunfall, der sich in Uzice ereignete. Beim Unfall starben vier junge Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren.

V. M. (27), U.D. (22), S.Dz. (21) und N.D. (19) starben auf Grund von überhöter Geschwindigkeit am Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall in Uzice (Serbien).

Das Fahrzeug mit slowenischem Nummernschild, welches V.M. lenkte, kam ins Schleudern und überschlug sich mehrmals. Drei Insassen starben noch an der Unfallstelle und der vierte unterlag seinen schweren Verletzungen im Spital.

Die Schwester vom Todeslenker verabschiedete sich mit einer ergreifenden Nachricht auf Instagram von ihrem Bruder:

“Ich bete, dass ich aus diesem schrecklichen Traum erwache. Dass du nach Hause kommst und mir sagst ‘Wo bist du, du Nervensäge, die mich letzte Nacht im Club Skala verraten hat?’. Aber man sagt, Gott nimmt das Beste zu sich. Ich frage mich, nur warum hat er dich mir weggenommen? Ich kümmere mich, um deine Uhr und Parfums, aber ich garantiere nicht für die Süßigkeiten – ich bin auch nur ein Mensch. Mach dir keine Sorgen, genieße es da oben und ruhe dich aus. Ich wünsche dir eine friedliche Fahrt und vielleicht hast du jetzt einen besseren Verstand, du Idiot. Du wirst für immer meine Nervensäge, mein Bruderherz, mein Bruder, mein Glück und mein Engel sein. Ich kümmere mich um Mama und Papa, mach dir keine Sorgen um mich. Ich liebe dich und ich werde dich für immer lieben. Ich hoffe, dass wir uns eines Tages treffen und dass wir in Ruhe Kaffee und Mineralwasser trinken werden. Pass auf uns auf, bitte. Deine Schwester. Dein Ein und Alles. Dein Idiot Junior. Mögen dich die Engel beschützen.“, schrieb die Schwester in ihrer herzzerreißenden Nachricht.

Auch Kollegen aus dem Unternehmen verabschiedeten sich

Auch Kollegen aus Slowenien verabschiedeten sich von V.M.:

„Unser Kollege ist für immer weg. Er starb bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße Uzice, Zlatibor. Möge er in Frieden ruhen“, schrieb sein Unternehmen auf Facebook.

Wie finden Sie den Artikel?