Start NEWS POLITIK Infektionscluster: Integrationsministern auf Coronavirus getestet
14 ANSTECKUNGEN

Infektionscluster: Integrationsministern auf Coronavirus getestet

(FOTO: BKA/Andy Wenzel)

Am vergangenen Montag gab es eine Veranstaltung in Salzburg, die sich im Nachhinein als Corona-Cluster herausstellte. Zahlreiche Politiker und Personen des öffentlichen Lebens mussten getestet werden

Gestern Abend wurde bestätigt, dass 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus auf die Veranstaltung in der Mozartstadt zurückgehen. Die Stadtregierung geht jedoch davon aus, dass sich möglicherweise noch mehr Menschen angesteckt haben könnten.

Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, um den Patient 0 ausfindig zu machen. „Je schneller wir das Virus eingrenzen können, desto höher ist die Chance, weitere Ansteckungen hintan zu halten“, so der Leiter der Bezirksverwaltungsbehörde, Michael Haybäck.

Ministerin Raab getestet
Auch die österreichische Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) musste sich einem Corona-Test unterziehen. Sie stattet Salzburg am Freitag einen Arbeitsbesuch ab und holte dort eine Veranstaltung der „Integrationstour“ durch Österreich nach, welche aufgrund des Ausbruchs der Pandemie im März unterbrochen wurde.

Raab dürfte dabei in Kontakt mit jenen Personen gekommen sein, die auch in Verbindung zum Cluster stehen. Auch das Büro der Ministerin bestätigte, dass ein Test durchgeführt wurde und dass dieser negativ gewesen sei.