Start Infotainment Kurios Influencerin verkauft ihre Fürze im Glas um fast 45.000 Euro pro Woche
UNGEWÖHNLICHE GESCHÄFTSIDEE

Influencerin verkauft ihre Fürze im Glas um fast 45.000 Euro pro Woche

Ein solches Gläschen kostet bei Stephanie Matto (30) etwa 885 Euro! (FOTOS: Instagram/@stepankamatto)

Die 30-jährige Australierin Stephanie Matto hat für sich die perfekte Geschäftsidee entwickelt: Sie verkauft ihre Fürze im Glas und zwar um rund 885 Euro pro Stück!

Stephanie Matto (30) machte sich im vergangenen Jahr in der australischen Reality TV-Show „90 Day Fiancé“ einen Namen. Mittlerweile verdient sich die junge Schönheit auf Instagram mit Produktplatzierungen und Sponsorships ihre Brötchen. Doch nun hat die 30-Jährige ihr Business ausgeweitet: Sie fing an ihre Fürze im Glas zu verkaufen und das um teures Geld! 1.400 australische Dollar (885 Euro) kostet der Duft von Matto. Doch das schräge Nebengeschäft scheint sich tatsächlich auszuzahlen! Matto verdient laut eigenen Angaben damit rund 70.000 australische Dollar (45.000 Euro) pro Woche.

Auf ihrem Instagram- und TikTok-Kanal berichtet die junge Australierin ihren Fans bis ins kleinste Detail von ihrer ungewöhnlichen Geschäftsidee: So würde Mattos Speiseplan zur Zeit etwa hauptsächlich aus Bohnen, Protein-Muffins, hart gekochten Eiern und Proteinshakes mit etwas Joghurt bestehen, „um die Dinge ins Rollen zu bringen“. Zudem würden diese speziellen Nahrungsmittel einen richtig stechenden Geruch produzieren, erzählt die Influencerin grinsend.

Ihr einzigartiges Lüftchen für 885 Euro wird natürlich auch entsprechend liebevoll verpackt. Matto füllt jedes einzelne Einmachglas per Hand mit Blütenblättern und fügt noch eine persönliche Notiz hinzu. Der exquisite Duft hält sich dann ca. ein bis zwei Tage, doch ein einziger Riecher würde ausreichen, um eine „Erfahrung“ zu machen, die ein Leben lang anhält, erzählt die Influencerin.

Influencerin wollte etwas Neues ausprobieren
In einem Interview mit Buzzfeed erzählte Stephanie Matto wie sie auf diese skurrile Verkaufsidee gekommen war: „Die Arbeit an meiner eigenen erwachsenenfreundlichen Plattform in den letzten Monaten hat mich vertraut mit den verschiedensten Nischen und Märkten da draußen gemacht. Im Laufe der Jahre habe ich ein paar Nachrichten von Männern und Frauen bekommen, die meine getragenen BHs, Höschen, Haare, Badewasser usw. kaufen wollten.“

Doch da es diese Dinge bereits wie Sand am Meer gab, überlegte sich Matto etwas Eigenes, Ausgefallenes. So war die Idee der Fürze im Glas geboren: „Ich dachte, dass Fürze eine Nische sind, aber auch etwas Lustiges, Skurriles und Anderes. Es ist fast wie eine Neuheit“, erzählt die 30-Jährige. Und es scheint sich bezahlt zu machen: Aktuell werde Matto mit Anfragen bombardiert und versuche, die enorme Nachfrage bestmöglich zu bedienen.

Vorheriger ArtikelPrivate Aufnahmen von 9/11-Terroranschlag gehen viral
Nächster ArtikelQuo Vadis, Aida? triumphierte beim Europäischen Filmpreis
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!