Start INSTAGRAM Jetzt ist die beste Zeit, um Altgold zu verkaufen
STEIGENDE KURSE

Jetzt ist die beste Zeit, um Altgold zu verkaufen

Thomas Geissler, Experte für Altgold-Ankauf bei philoro im KOSMO-Interview. (FOTO: KOSMO)

In jeder Krise steckt auch Potential. Vor allem wenn es darum geht, in Edelmetalle zu investieren, oder alte bzw. unbenützte Schmuckstücke, Münzen und dergleichen zu verkaufen. Über dieses Thema sprachen wir mit dem philoro Altgoldexperten Thomas Geissler.

Edelmetalle, allen voran Gold, verzeichnen in Krisenzeiten immer Kurssteigerungen. Gerade dann haben Edelmetalle aufgrund ihrer Begehrtheit und begrenzten Verfügbarkeit als wertsichere Anlage allen Wirtschaftskrisen, Währungsreformen, Inflationen oder gar Kriegen getrotzt. „Vor allem in wirtschaftlich schlechten Situationen steigt der Goldkurs und gleichzeitig auch der Ankaufspreis für Altgold. Zuletzt hatten wir solch eine Situation im Jahr 2009, als der Anteil des recycelten Golds im Gegensatz zum produzierten Gold bei 40 Prozent lag. Normalerweise beläuft sich diese Zahl auf rund 25 Prozent. Wir erwarten auch jetzt während der Corona-Krise eine ähnliche Steigerung”, erklärte uns Thomas Geissler, Experte für Altgold-Ankauf bei philoro.

„Edelmetalle sind krisensicher”, versicherte Altgoldexperte Geissler. (FOTO: KOSMO)

Daher sei laut Geissler jetzt der ideale Zeitpunkt, um sein Alt- bzw. Bruchgold, welches unbenützt zu Hause herumliegt, zu verkaufen. Viele Menschen sind jedoch skeptisch, wenn es darum geht, einen vertrauenswürdigen Händler zu finden, bei welchem sie nicht mehr benötigte Ohrringe, Armbänder, Ketten, defekte Münzen oder gar Zahngold verkaufen können. „Der seriöse Internetauftritt und transparente Preise sind bei der Händlerwahl besonders wichtig. Man sollte sich außerdem immer anschauen, ob es sich beim Ankaufspreis um einen fixen oder dynamischen Preis handelt”, erklärte der Experte weiter. Bei philoro werde der Preis alle drei Minuten aktualisiert. „Unsere Vertrauenswürdigkeit, Qualität und Transparenz beweisen auch Vergleichsplattformen, auf welchen philoro überall vertreten ist und sich bester Bewertungen erfreuen darf “, fügte Geissler hinzu.

Wie wird der Wert geschätzt?
Die endgültige Entscheidung, ob man sein Altgold verkaufen möchte, hängt in den meisten Fällen primär davon ab, wie viel Geld man dafür bekommt. Um bereits im Vorfeld selbst eine ziemlich genaue Kalkulation des Verkaufswertes vornehmen zu können, gibt es auf der Website von philoro einen Altgold-Rechner. Mit minutenaktuellen Preisen kann man so berechnen, wie viel man als Kunde für sein Schmuckstück bekommt. Um den Wert eines Gegenstandes endgültig bestimmen zu können, wird dieser vom Händler oftmals einem Säuretest unterzogen oder angefeilt, was aber zu Beschädigungen führen kann.

WERT Kurssteigerungen bedeuten auch höhere Altgoldpreise.

Bei philoro entschied man sich für eine andere, nicht invasive Methode. „philoro hat sich für die Variante der Röntgenfluoreszenz entschieden. Es handelt sich um moderne Röntgengeräte, in welche man das Goldstück legt und auf einem Display den Goldgehalt angezeigt bekommt”, erklärte der Altgoldexperte. Allerding spielen bei der Schätzung des Gegenstandes auch Soft Facts eine wichtige Rolle. Dazu zählt etwa die Verarbeitung. Bezüglich der Façon muss man beim Altgoldverkauf auch etwaige Edelsteine im Schmuckstück beachten. „Der Kunde bekommt die Steine selbstverständlich zurück. Insofern es sich um größere Steine handelt, dann bitten wir unsere Kunden, sich an einen Experten zu wenden, der diese im Vorfeld ausfasst. Ich muss hierbei betonten, dass wir bei philoro nur Edelmetalle und keine Edelsteine ankaufen”, so der Experte.

RFA-Technik: bei philoro wird Altgold einfach und sicher geschätzt. (FOTO: KOSMO)

Edelmetallsparplan
Wer jedoch seinen alten Schmuck und andere Wertgegenstände aus Edelmetallen nicht verkaufen und trotzdem von den steigenden Kursen profitieren möchte, kann auch mit dem philoro Edelmetallsparplan in Gold und Silber investieren. Mit einem individuell festgelegten Sparbetrag wird zum aktuellen Kurs in Gold investiert. Die angesparten Edelmetalle werden sicher im philoro Edelmetalldepot verwahrt und können später in Barren bzw. Münzen ausgeliefert oder an philoro wiederverkauft werden. Nähere Informationen dazu: philoro.at/edelmetallsparplan