Start NEWS PANORAMA Junger Kroate schafft es auf die Forbes-Liste „30 unter 30“
BUSINESS

Junger Kroate schafft es auf die Forbes-Liste „30 unter 30“

(FOTO: Instagram Mario Mandarić)

Mario Mandarić ist erst 29 Jahre alt und schon einer der erfolgreichsten Köche auf der Welt. Bekanntheit erlangte er durch seinen wohltätigen Einsatz gegen Lebensmittelverschwendung.

Die Liste wird von einem der international erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit, dem Forbes-Magazin, herausgegeben. Sie erkennt weltweit führende Unternehmer unter 30 Jahren in einer Vielzahl von Branchen an. Mandarić hat in mehreren der weltbesten Restaurants gearbeitet. Darunter auch im Drei-Michelin-Sterne Lokal Heston Blumenthal’s The Fat Duck. “Ehrlich gesagt hatte ich nicht erwartet, dass ich es auf die endgültige Liste schaffen würde. Wie ich bereits sagte, war es für mich eine große Sache, nur nominiert zu werden. Dies ist eine große Anerkennung für mich und für mein Projekt zur Sensibilisierung für Lebensmittelabfälle. Zu sagen, dass ich stolz bin, wäre eine Untertreibung “, sagte Mandarić nachdem er die Nachrichten gehört hatte.

Geboren wurde der junge Koch in Split, der Hauptstadt Dalmatiens. Aufgewachsen ist er im nahegelegenen Omiš. Nach der Grundschule schrieb er sich in eine Kochschule ein. Die Ironie: Seine Koch-Professorin ließ ihn durchfallen und er brach die Schule daraufhin ab, entschied sich aber trotzdem weiter eine Koch-Karriere auf eigene Faust zu verfolgen. Er arbeitete teilweise unbezahlt und erlernte mühsam das Handwerk, das immer mehr zu seiner Leidenschaft wurde. Als er schon ein etablierter Chefkoch war, machte er in London noch ein Diplom in Business Management.

Seinen Durchbruch feierte er auf Thailand. Dort eröffnete er ein Pop-up-Lokal, welches so erfolgreich wurde, dass er gleich ein weiteres Restaurant eröffnen konnte. Auf Thailand fiel ihm auch auf, wie viel Essen in “erste Welt Küchen” weggeworfen wird. Die Lebensmittelverschwendung ließ ihn nicht mehr los, was ihn zu der Idee brachte, ein hochkarätiges 7-Gänge Menü vorzubereiten. Dabei verwendete er ausschließlich Lebensmittelabfälle aus den Restaurants in der Umgebung. Damit wollte er auf die unglaublichen Mengen an verschwendeten Lebensmitteln und das Problem der Obdachlosigkeit aufmerksam machen. Das brachte ihm viel mediale und internationale Anerkennung und Aufmerksamkeit. “Ganze 47.000 Tonnen unverarbeitetes Essen werden jedes Jahr nur in Europa weggeworfen, obwohl 33 Millionen Menschen in der Welt hungern,” so der 29-Jährige.

Er fing auch an, Vorträge darüber zu halten, wie man Abfall in Restaurants und auch Zuhause reduzieren und Lebensmittel recyceln kann und wie man Kompost macht. Immer wieder veranstaltet der erfolgreiche Koch Spendenaktionen. Momentan arbeitet er bei Passarola, einem Restaurant auf der kroatischen Insel Hvar, wo er “vergessene dalmatinische Gerichte” wieder modern machen möchte.