Start News Chronik Kettenhund griff Kinder an – Vater erhängt ihn
VATER RECHT SICH AM HUND

Kettenhund griff Kinder an – Vater erhängt ihn

FOTO: (iStock/photon64)

Nachdem ein Pitbull einen neunjährigen Jungen angegriffen hatte, hat sein Vater N.A. den Hund aufgehängt. Dieser ungewöhnliche Fall wurde in der Gegend von Teslic in Bosnien und Herzegowina registriert.

„Mehrere Personen waren im Hof von N.M., wo ein Pitbull lebte und an einer Kette angebunden war. Im Nachbarhof spielten mehrere Kinder. Irgendwann löste sich der Hund von der Kette und sprang zwischen die Kinder in den Hof.“, erzählte ein Zeuge und fügte hinzu, dass die Kinder Angst hatten und anfingen zu schreien und um Hilfe zu rufen.

Der Vater von einem Kind rannte sofort aus dem Haus und schaffte es, den Hund zu fangen, indem er zur Kette griff. Höchstwahrscheinlich gelang es ihm irgendwie, den Hund außer Bewusstsein zu setzen und ihn dann an einem Baum in der Nähe des Hauses aufzuhängen.

Der Besitzer des Hundes meldete diese Tat bald der Polizei, und der zuständige Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft des Bezirks Doboj wurde über den genannten Fall informiert, der erklärte, dass die Handlung die Straftat Tiertötung und Tierquälerei sei.