Start NEWS Chronik Kindergarten: Polizist soll kleine Mädchen missbraucht und vergewaltigt haben
DÜSSELDORF

Kindergarten: Polizist soll kleine Mädchen missbraucht und vergewaltigt haben

KINDERGARTEN_MAEDCHEN
(FOTO: iStock)

Ein Polizist soll über einen Zeitraum von 13 Jahren in einem Kindergarten drei Mädchen missbraucht haben. Inzwischen ist er pensioniert und muss sich vor dem Düsseldorfer Landgericht wegen Kindesmissbrauchs verantworten.

Opfer sind inzwischen erwachsen:
Dem 63-Jährigen wirft die Staatsanwaltschaft eine Vergewaltigung und einen 14-fachen Kindesmissbrauch vor. Außerdem seien bei dem Tatverdächtigen sieben kinderpornografische Videodateien und mehr als 1.000 kinderpornografische Bilddateien gewesen. Weiteres kommen Jugendpornografie noch dazu.

Mittlerweile ist der Polizist pensioniert und befindet sich seit Jänner in U-Haft. Am 14. Juni wir der Prozess beginnen. Inzwischen sind die mutmaßlichen Opfer 12, 22 und 25 Jahre alt. Für den Angeklagten gilt die Unschuldsvermutung.

Vorheriger ArtikelProjektkoordinator in Vollzeit (m/d/w)
Nächster ArtikelDer „Schlächter von Srebrenica“, Ratko Mladić, will finales Urteil hinauszögern
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!