Start NEWS PANORAMA Kommt nun wirklich die letzte Zeitumstellung überhaupt auf uns zu?
TICK TACK

Kommt nun wirklich die letzte Zeitumstellung überhaupt auf uns zu?

FOTO: iStockphoto

Unmittelbar vor der vermeintlich letzten Zeitumstellung am 28. Oktober 2018 werden nun doch Stimmen laut, dass wohl doch noch kein Ende der Uhrendreherei in Sicht ist.

Nachdem etliche EU-Staaten einem Ende der Zeitumstellung eher skeptisch begegnen, soll es noch zu viele offene Fragen geben, um die Sommerzeit endgültig abzuschaffen.

Fix ist nix – Das gilt zumindest für das von der EU-Kommission vorgeschlagene Aus für die Zeitumstellung. EU-Diplomatenkreisen zufolge soll das Ende der Sommerzeit noch keine beschlossene Sache sein. Zu viele offene Fragen stünden im Raum, die es zu klären gilt, bevor solch eine schwerwiegende Entscheidung getroffen werde.

Ab 2019 hätten unsere Uhren laut EU-Kommission nicht mehr halbjährlich verstellt werden sollen. Stattdessen sollte jedes Land für sich entscheiden, ob es eine dauerhafte Sommer- oder Winterzeit haben wolle. Eine mehrheitliche Zustimmung seitens der EU-Staaten und des Europaparlaments wäre dafür vonnöten gewesen.

In den meisten Hauptstädten sind aber nach wie vor interne Beratungen im Gange. Österreich, das derzeit den Vorsitz unter den EU-Staaten innehat, sprach sich bereits für eine ganzjährige Sommerzeit aus. Allerdings wolle sich die Wiener Regierung mit den Nachbarländern für eine einheitliche Zeitzone in Mitteleuropa absprechen.

Fix ist allerdings, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag (27. auf 28. Oktober) die Uhren um eine Stunde auf Winterzeit zurückgestellt werden müssen.