Start News Sport Kroatischer Tennisstar beschimpft Schiedsrichter aufs Übelste (VIDEO)
AUSRUTSCHER

Kroatischer Tennisstar beschimpft Schiedsrichter aufs Übelste (VIDEO)

(Foto: screenshot)

Derzeit gilt er als der beste Tennisspieler in Kroatien. Marin Čilić steht im Viertelfinale der Australian Open und gegen Rafael Nadal und liefert sich eine scharfe Konfrontation mit dem Schiedsrichter.

Der Kroate, der auf der Weltrangliste auf Platz sechs steht, führte gegen Rafael Nadal im fünften Satz mit 2:0 – dann musste der Spanier verletzungsbedingt aufgeben.

Zuvor gewann Nadal den ersten Satz mit 6:3, Čilić führte den Zweiten und im dritten Satz musste das Tie-Break entscheiden.
Nadal ging erneut in Führung, doch Čilić ließ nicht locker.

Er gewann den vierten Satz. Nadal musste gepflegt werden, kehrte jedoch zurück. Nach dem Break zum 0:2 im Entscheidungssatz spielte der Spanier nicht mehr weiter.

LESEN SIE AUCH: Zlatan Ibrahimović nutzt Auszeit und lässt sich den ganzen Rücken tätowieren (FOTO)

Der Fußball-Star, Zlatan Ibrahimović, scheint einen kreativen Weg gefunden zu haben, um seine Pause bei Manchester United zu überbrücken. Nach seiner Knieverletzung muss sich der 36-Jährige schonen. Nun überrascht er seine Fans mit diesem Bild.

 

“Warum tun sie mir das an? Warum?! J**** ti mater u p***”, ratterte der Tennisstar von seiner Bank aus.

LESEN SIE AUCH: Ganz offiziell: Thiem mit fescher Tennisspielerin vom Balkan liiert (FOTOS)

Bereits seit einigen Tagen kursierten Gerüchte darüber, dass Dominic Thiem mit einer französischen Tennisspielerin mit Wurzeln am Balkan zusammen sein soll.

 

Im Halbfinale steht Čilić  mit dem Briten Kyle Edmund. Dieser setzte sich überraschend gegen die Weltnummer drei, Grigor Dimitrov, in vier Sätzen durch.

Auf der nächsten Seite geht es zum Video…

Vorheriger ArtikelAufregung um neues Vereinshaus neben Moschee: “Wir halten uns an die Gesetze”
Nächster ArtikelSchwiegermutter soll nie wieder die Frage stellen: “Wann bekommt ihr endlich Kinder?”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!