Start News Panorama Mann entreisst fremdes Kind und springt vor Zug
TRAGÖDIE

Mann entreisst fremdes Kind und springt vor Zug

(Foto: iStock)

Ein Mann hat sich ein fremdes Kind geschnappt und ist mit ihm vor einen einfahrenden Zug gesprungen. Das Kind wurde dabei leicht verletzt, der Zug hatte eine Notbremsung eingeleitet, teile die Polizei mit.

Die Eltern des fünfjährigen Buben standen, gemeinsam mit ihren beiden anderen Kindern (ein und drei Jahre alt) auf dem Bahnhof im deutschen Wuppertal.

Ein 23-Jähriger Mann näherte sich der Familie und griff plötzlich nach dem Fünfjährigen und lief einem einfahrenden Zug entgegen. Er sprang gemeinsam mit dem Kind auf das Gleisbett, berichtet „ORF“.

Der Lokführer konnte schnell reagieren und stoppte den Zug, rollte jedoch einige Meter über die beiden. Zeugen haben den 23-jährigen Täter festgehalten, bis die Polizei eintraf.

Laut Berichten sei der Mann der Polizei bereits bekannt gewesen. Mit Schürfwunden kam der Bub ins Krankenhaus, seine Familie wurde von den Seelsorgern unterstützt.