m:tel Austria stellt sich vor

TELEKOM SERBIEN

m:tel Austria stellt sich vor

369
FOTO: zVg.

m:tel Austria GmbH ist Mitglied der Telekom Serbien Gruppe und seit 2015 auf dem Österreichischen Markt. Ihre Dienste als Mobile Virtual Network Operator (MVNO) bietet m:tel im Netz von A1, dem führenden Anbieter auf dem österreichischen Markt an.

Unter dem Motto „Näher daheim“ bietet m:tel Austria Telekommunikationsdienstleistungen mit besonderem Augenmerk auf Kunden, die in Österreich wohnen, ursprünglich jedoch aus Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro stammen und dort noch immer viele ihrer Freunde, Bekannten und Verwandten haben. Zusätzlich aber macht m:tel den heimischen Anbieter mit top Tarif- und Smartphone Angeboten ordentlich Konkurrenz. In jedem Fall wird mit m:tel immer unter den gleichen Bedingungen und Konditionen telefoniert und/oder gesurft wie, egal ob man sich in Österreich, Serbien, Bosnien und Herzegowina oder Montenegro befindet.

HÖCHSTE NETZ- UND DATENQUALITÄT

Gründer der österreichischen m:tel ist mit der m:tel Bosnien und Herzegowina (Mtel AG Banja Luka) eines der erfolgreichsten Mobilfunkunternehmen in der Balkanregion. Die österreichische Hauptniederlassung befindet sich am Wiener Fleischmarkt. Die Vision „Räume und Menschen durch eine bessere regionale und globale Anbindung einander näher zu bringen,“ wurde durch den Markteintritt bereits Realität. Die Mission „Erschaffung des günstigsten Angebots unter Voraussetzung der Erhaltung höchster Qualitätsansprüche im Kommunikationsbereich“ wird durch attraktive Tarife sowie eine hervorragende Netz- und Datenverbindungsqualität erfüllt.

Derzeit hat m:tel bereits etwa 15.000 Kunden und die Tendenz ist stark steigend.