Start Infotainment Promis Neue Flamme? Richard Lugner mit Miss Serbia beim Dinner erwischt! (FOTO)
WIEN/NÖ

Neue Flamme? Richard Lugner mit Miss Serbia beim Dinner erwischt! (FOTO)

RICHARD_LUGNER_IRINA_IVANKA
(FOTO: YouTube-Screenshot, Diva Shukoor/KOSMO)

Richard Lugner wurde mit einer 27-jährigen Frau mit Balkanwurzeln beim Dinner gesichtet. Ist der Mörtel etwa wieder in festen Händen?

Richard Lugner ist seit Anfang des Jahres, wo er mit Simone “Bienchen” die Verlobung aufgelöst hat, wieder Single. “Simone hätte in vielen Bereichen gepasst, aber wir hatten unsere Schwachstellen”, sagt Lugner in einem Interview gegenüber Heute. Seitdem hat er noch nicht die Richtige an seiner Seite gefunden. “Es melden sich schon einige, aber die meisten sind zu jung, oder wohnen zu weit weg. Die sortiere ich gleich aus.” 

Jetzt wurde Mörtel erstmals wieder mit einer jungen Frau gesehen. Bei der Spargelgala im Marchfelderhof (NÖ) erschien er mit einer großen und schönen Blondine. Beide sahen glücklich aus. Ob das die neue Flamme von Lugner ist? “Nein, das ist die Miss Serbien”, antwortete Lugner.

“Sie würde schon viele meiner Wünsche erfüllen, aber sie ist viel zu jung. Sie heißt Irina Jovanka und ist 27 Jahre alt. Sie hat eine Kristall-Boutique in der Lugner-City eröffnet und deswegen habe ich sie mitgenommen.”, so Lugner. So romantisch klingt das aber nicht. “Es ist einfach nicht leicht, die Richtige zu finden. Auch das Horoskop muss passen, denn Frau Rogers hat immer Recht”, setzt er mit seinen hohen Ansprüchen fort.

Irina durch Doppeladler-Skandal berühmt geworden:
Irina Jovanka, die selbsternannte „Miss Serbia of Freedom“ zeigte mit ihren Händen den Doppeladler, das Symbol Albaniens, bei einer Misswahl im Kosovo. Hunderte Fotographen lichteten die serbische Miss dabei ab. Es dauerte nicht lange, bis serbische Tageszeitungen und Newsportale von Irinas „beschämender“ Aktion (Telegraf.rs) und ihrem „nie dagewesenen Skandal“ (Kurir.rs) berichteten.

Jovanka, eine Wienerin mit serbischen Wurzeln, verteidigte sich damals damit, dass der Doppeladler ein „Zeichen des Respekts“ und „ganz normal“ sei. Unter den zahlreichen negativen Kommentaren auf ihrem Instagram-Profil gibt es jedoch auch einige, die in ihrer Geste das Denken einer „neuen Generation“ sehen, die die verfeindete Vergangenheit ruhen lässt. (KOSMO berichtete)

Quelle: Heute-Artikel

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Fotos ansehen!

Vorheriger ArtikelBečki put: Hacker predstavio nove mere
Nächster Artikel7 von 10 Sozialbetrügern aus dem Ausland: Serben Platz eins
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!