Start Aktuelles PCR, Freitesten & Quarantäne: Wien hat andere Corona-Maßnahmen

PCR, Freitesten & Quarantäne: Wien hat andere Corona-Maßnahmen

QUARANTAENE_CORONA_TESTS
(FOTO: iStock, BIPA/Robert Harson)

Personen die an das Coronavirus erkrankt sind, müssen für zehn Tage in Quarantäne gehen. Wenn man seit 48 Stunden symptomfrei ist, so darf man sich ab dem fünften Tag „freitesten“. Damit ist nun Schluss, zumindest in den meisten Teilen Österreichs.

Vom 16. April kann man, wenn man seit 48 Stunden symptomfrei ist, nach dem fünften Tag die Isolation ohne testen verlassen. „Ab dem 5. Tag der Isolation gilt bei mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit, dass die Isolation bei leichtem Krankheitsverlauf oder asymptomatischen Infektionen beendet ist“.

Die einzige Einschränkung ist, dass für weitere fünf Tage eine Verkehrsbeschränkung gilt. Das heißt, dass die FFP2-Maske in Anwesenheit anderer Personen getragen werden muss. Außerdem dürfen Gesundheitseinrichtungen, Altersheime und Großveranstaltungen gar nicht besucht werden. Die Verkehrsbeschränkung kann nur mit einem negativen PCR-Test aufgehoben werden.

„Es gibt keine verkürzte Quarantäne in Wien. Die Quarantäne gilt einheitlich für zehn Tage“, sagt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker gegenüber Heute. Nach wie vor kann man sich nach fünf Tagen mit einem CT-Wert von 30 oder negativen PCR-Test freitesten. In Wien gibt es ohne einem Test kein Ende der Quarantäne nach fünf Tagen.

Quelle: Heute-Artikel