Start NEWS Chronik Reporter wird live im Fernsehen mit Waffe ausgeraubt (VIDEO)
ÜBERFALL

Reporter wird live im Fernsehen mit Waffe ausgeraubt (VIDEO)

REPORTER
(FOTO: Twitter-Screenshoot/@Mediavenir)

Der TV-Journalist Diego Ordinola wird von einem maskierten Mann mit einer Waffe überfallen. Davor berichtetet der Mann live vor der Kamera.   

Der TV-Reporter Diego Ordinola bereitet sich auf die Liveschaltung für den Sender DirecTV Sports, als er und sein Kameramann ausgeraubt werden. Ein maskierter Mann näherte sich mit einer Schusswaffe und schreit den Reporter an. Der Kameramann rückte sein Handy raus, während der gesamte Vorfall gefilmt wird.

Der Raub ereignete sich vor dem Fußballstadion Isidro Romero Carbo Monumental in Guayaquil (Ecuador). Der Übeltäter trug eine Mütze und Maske und verlangte laut „The Sun“ nach Kameras und Mobiltelefone. Nachdem ihm ein Handy gegeben wurde, rannte der Maskierte mit Waffe in der Hand weg.

Twitter-Video ging viral:
Das Kamerateam filmte den Täter dann bei seiner Flucht. Er flüchtete mit zwei weiteren Männern auf Motorrädern. Der TV-Reporter lud das Ereignis auf Twitter hoch. Unterhalb schreibt er: „Wir können nicht einmal in Ruhe arbeiten. Das ist um 13 Uhr vor dem Monumentalstadion passiert.“ Die Polizei fahndet nach dem Verbrecher, welcher bis heute noch nicht festgenommen wurde.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Video ansehen.