Start News Panorama Selbstmord einer Mutter nach Drogentod ihrer Tochter (15)
TRAGISCH

Selbstmord einer Mutter nach Drogentod ihrer Tochter (15)

FOTO: Screenshot/Facebook

In Wiener Neustadt wurde Ende Februar die Leiche der 15-jährigen Amelie neben einem Haufen Müll gefunden. Die Schülerin verstarb an einer Überdosis. Nachdem ihre Mutter anschließend mit zahllosen Negativ-Postings im Netz konfrontiert wurde, beging sie nun Selbstmord.

Den Tod ihrer Tochter verkraftete die 47-jährige Mutter nicht. In einem Interview für die Krone hatte sie noch davon gesprochen, wie Amelie in den vergangenen Jahren immer mehr vom rechten Weg abkam, und häufig tagelang verschwand. Im Alter von 12 Jahren habe ihr Drogenkonsum begonnen. Schon im Rahmen des Interviews sprach sie davon, dass sie den Tod ihrer 15-jährigen Tochter nicht verkraften könne.

Ihrem Leben setzte sie nun ein Ende. Am Donnerstag wurde die 47-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden, nachdem sie seit Tagen nicht mehr erreichbar war. Sie lag im Bett ihrer Tochter, und hielt ein Foto des verstorbenen Teenagers in den Händen. Die Todesursache dürfte ein Mix aus Alkohol und Schlafpulvern gewesen sein.

Via Social Media äußerte sich nun eine Freundin des Selbstmordopfers zu Wort, und prangerte all jene an, die diese schwere Situation für die 47-Jährige durch Negativ-Postings unerträglich machten. „Ich hoffe, ihr seid nun glücklich. Sie hat dem Druck nicht standgehalten“, meint eine Freundin via Facebook.

Vorheriger ArtikelDiese Dinge dürfen in deinem Osterkörbchen auf keine Fall fehlen!
Nächster Artikel5 Dinge, deren echten Zweck du bestimmt nicht kennst (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!