Start Infotainment Promis “Serben abschlachten” & Zvezde Granda: Jetzt packt Naser Orić aus (FOTO)
STATEMENT

“Serben abschlachten” & Zvezde Granda: Jetzt packt Naser Orić aus (FOTO)

NASER_ORIC_SADIK_HASANOVIC
(FOTO: als.rs)

Die virale Aufregung hat kein Ende. Sadik Hasanović, Kandidat der letzten Staffel von “Zvezda Granda”, ist auch Mitglied der Band “Sateliti”, die über das Schlachten der Serben in Bratunac singt. Nach Zvezde Granda Jurymitglied Jelena Karleuša hat sich auch der bosnische Kommandeur Naser Orić.

Wie Kosmo bereits berichtet hat Zvezde Granda Kandidat Sadik Hasanović mit Sateliti-Gruppe unter anderem nationalistische Lieder aufgenommen, wo sie den bosnischen Kommandeur Naser Orić verherrlichen. Ein Video vom Lied “Oh Naser, Sohn von Srebrenica” (=”Oj Nasere, Srebrenički sine”) gibt es auf Youtube, wo Sadik in jungen Jahren über das Schalchten der Serben singt. Während des Singens amüsiert er sich und verneigt sich vor dem militärischen Kommandeur mit einem Lächeln!

Sadik selbst hat sich auch zu Wort gemeldet und ein langes Statement dazu abgeben. „Ich wusste nicht, dass das Hassbotschaften sind“, schrieb er auf seine Instagramstory und entschudligte sich bei allen Menschen, die er beleidgt hat. Auch Zvezde Granda Jury-Mitglied Jelena Karleuša unterstützt ihn, kritisiert aber seine Eltern. Dass die serbische Pop-Diva kein Blatt vor den Mund nimmt, das ist ja bereits bekannt. Aber es gibt noch eine Person, die direkt ist. Naser Orić hat sich nun ebenfalls zu Wort gemeldet.

Der bosnische Ex-Kommandeur kommentierte Sadiks nationalistes Lied: „Ich weiß nicht, warum serbische Medien über ‚Das Schlachten‘ schreiben. In dem Lied wird gar nicht vom Schlachten gesungen. Es ist ein Lied über den Kampf um Kravica und über die Mut der bosnischen Soldaten. Sie sollen einfach die Haager Urteile lesen und ihnen wird alles klar sein.“, so Orić.

Naser betont, dass „er kein Kriegsverbrecher ist“ und dass „alles in Den Haag ehrlich bewiesen wurde“.

Indirektes Zitat von Naser Orić

„Wieso beschuldigen sie das Kind? Ich bin kein Kriegsverbrecher und mit mir kann jeder ein Foto machen. Es gibt genug Schauspieler und Sänger, die sich mit mir fotografiert haben.“, setzt Orić fort.

Außerdem kritisiert er Sadiks Mutter, die behauptet, ihren Sohn solche Lieder nicht beigebracht zu haben. Orić ist entsetzt, dass sich die ganze Familie noch immer bei den serbischen Medien entschuldigt. Zudem sagt er zum Schluss noch: „Wenn sie sich schon so rechtfertigen, dann sollen sie gleich ihre Sachen packen und nach Serbien ziehen.“

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Bild ansehen!