Start Unterhaltung Kurios Skurrile Corona-Maßnahme: Windeln für Flugpersonal?
BEHÖRDE EMPFIEHLT

Skurrile Corona-Maßnahme: Windeln für Flugpersonal?

Symbolbild (FOTOS: iStockphotos)

Laut Empfehlungen der Flugbehörde sollen chinesische Flugbegleiterinnen auch Schutzanzüge und Windeln tragen.

Die chinesische Luftfahrtaufsicht CAAC sorgte erst kürzlich mit einer skurrilen Empfehlung für Aufsehen: Stewardessen sollten demnach während ihres Dienstes „Wegwerfwindeln“ tragen, um die Wahrscheinlichkeit für eine Ansteckung mit dem Coronavirus bestmöglich zu minimieren. Doch was steckt hinter dieser ungewöhnlichen Idee?

Auch der US-Fernsehsender CNN berichtete über den eigenwilligen Vorschlag der Behörde. Es gehe ihnen darum, dass das Flugpersonal so den Besuch einer Bordtoilette umgehen könnte: „Es wird empfohlen, dass die Kabinenbelegschaft Wegwerfwindeln trägt und die Toiletten – außer unter besonderen Umständen – nicht benutzt, sodass es kein Infektionsrisiko gibt“, schrieb die CAAC in dem Dokument „Technische Richtlinien zur Prävention und Kontrolle von Epidemien bei Fluggesellschaften“.

Empfehlung auch für Passagiere?
Den Flugbegleitern wird zudem weitere Schutzausrüstung ans Herz gelegt: Sie sollen etwa auch OP-Masken, medizinische Handschuhe, Brillen und Einwegschutzanzüge tragen. Die skurrile Empfehlung bezieht sich auf Flüge von und in Hochrisikogebiete. Für Fluggäste soll der Vorschlag übrigens nicht gelten.

Quellen und Links: