Start Infotainment Lifestyle
HAARTRENDS

So sorgst du dafür, dass deine Haarfarbe lange hält

FOTO: Pexels/Pixabay

Neuer Look, neue Farbe und nach wenigen Haarwäschen ist alles wieder verblasst? Ein mieser Effekt, der sich nach dem Friseurbesuch immer wieder einstellt. Du hast auch keine Lust mehr, dass die Ausgaben alle umsonst waren und deine Farbe schon nach kurzer Zeit wieder verblasst? Dann nutze die Möglichkeiten, die die moderne Friseurkosmetik dir bietet.

Im Namen der Wissenschaft: Das richtige Shampoo wählen

Du benutzt immer irgendein Shampoo, was gerade billig war? Böser Fehler, denn besonders wenn es sich um gefärbtes Haar handelt, ist gut nicht gut genug. Die Produkte von Kérastase aus Paris sind nicht nur hochwertig, sondern sorgen auch dafür, dass dein Haar seinen frischen Look möglichst lange behält. Wähle die „perfekte Farbe“ Sorte, um deinen Haaren all die nötigen Nährstoffe zu geben, die sie zum Erhalt der Farbe wirklich brauchen.

Achtung heiß: Hitzeschutz ist wichtig

Stylinggeräte können ziemlich heiß werden und sie haben den lästigen Effekt, dass sie die Haarfarbe verblassen lassen. Ein ähnliches Phänomen zeigt sich übrigens, wenn du im Sommer keine Kappe trägst, sondern stundenlang im See schwimmst, ohne deine Haare zu schützen. Die Hitze strapaziert Kopfhaut und Haare und sorgt so dafür, dass die Farbpigmente schneller abgebaut werden. Schon das Föhnen allein reicht aus, um aus einer satten Farbe nur noch eine blasse Erinnerung zu machen. Setze daher konsequent auf Hitzeschutz, um brillante Farben langfristig zu erhalten.

Coloriertes Haar richtig stylen: Auf die Pflegeprodukte kommt es an

Beim Färben werden die Farbpigmente tief in deinen Haaren platziert. Damit diese nicht entweichen können, müssen Pflegeprodukte die Schuppenschicht der Haare fest versiegeln. Hochwertige Pflegeprodukte, wie beispielsweise von Maria Nila sind speziell auf coloriertes Haar ausgelegt und können sorglos verwendet werden. Je länger die Farbpigmente in den Tiefen deiner Haare bleiben, desto länger strahlt die Farbe. Falsches Shampoo hingegen kann dazu führen, dass die Schuppenschicht gelockert wird und die Pigmente entweichen. Wichtig ist beispielsweise, dass du nach jeder Wäsche einen Conditioner verwendest, denn er verschließt die Schuppenschicht.

Schutz vor UV-Strahlen – es muss nicht immer die Kappe sein

Du fühlst dich mit einem Baseballcap einfach nicht wohl und auch Mützen entsprechen nicht deinem Style? Dann schütze deine Haare anders und verwende ein UV-Spray. Dieses sorgt dafür, dass die Haarfarbe langfristig geschützt bleibt und auch bei exzessiven Sonnenbädern nicht verblasst. Denke aber bitte daran, dass auch mit vollem Schutz für dein Haar ein stundenlanges Sonnenbad zu gefährlichen Folgen führen kann. Sonnenbrand, Sonnenstich und Hitzschlag können im Ernstfall die Folge sein. Schütze daher nicht nur deine Haare, sondern auch dich selbst durch ausreichende Pausen im Schatten und durch genug Flüssigkeit.

Fazit: Haarfarben können erhalten werden

Der Verlust einer frischen Haarfarbe ist traurig, doch mit der richtigen Pflege kannst du sie erhalten. Übrigens: Du musst deine Haare nicht täglich waschen, Friseurinnen und Friseure empfehlen sogar, nur alle drei bis vier Tage zum Shampoo zu greifen. Fettige Kopfhaut ist oft das Problem von zu häufigem Waschen. Wenn du die Frequenz reduzierst, kannst du Schuppenbildung, Fetthaaren und einem Farbverlust effektiv vorbeugen. Und nicht vergessen: Niemals das nasse Haar rubbeln, damit öffnest du die Poren erst.

Wie finden Sie den Artikel?