Start NEWS Chronik Stockholm: Serbischer Krimineller vor Frau und Kind brutal hingerichtet
SERBISCHE MAFIA

Stockholm: Serbischer Krimineller vor Frau und Kind brutal hingerichtet

(FOTOS: Screenshot, zVg.)

Der mehrfach verurteilte Serbe, Saša Todorović (55), wurde am Montagabend in der schwedischen Hauptstadt vor einer Boutique ermordet.

Wie schwedische Medien berichten, wurde der 55-Jährige vor den Augen seiner Ehefrau und seines Kindes mit einem Kopfschuss hingerichtet. Die Mörder lauerten Todorović vor einem Geschäft auf. Die Polizei von Stockholm konnte bereits drei Verdächtige ausforschen und festnehmen. Einer der Männer ist polizeibekannt und musste wegen Raub und Drogenhandels eine Gefängnisstrafe verbüßen.

Langes Polizeidossier
Der gebürtige Belgrader musste sich in Stockholm wegen 30 Straftaten vor schwedischen Gerichten verantworten. Vor vier Jahren saß er wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Drogenhandels ein.

Todorovićs Name wurde in den vergangenen Jahren immer wieder in Verbindung mit diversen Drogengeschäften genannt. 2002 war der 55-jährige Serbe auf der Flucht vor dem Gesetz, da er beim Schmuggel von Amphetaminen im Wert von 65 Millionen Schwedischen Kronen (umgerechnet circa sechs Millionen Euro) erwischt wurde.

Verbindung zu Arkan und Co.
Seit seiner Haftstrafe war der bekannte serbische Kriminelle im Gastgewerbe und Obstvertrieb tätig. Letzteres Unternehmen betrieb er zusammen mit einem der größten Räuber Schwedens. Wie lokale Medien berichten, handelt es sich um einen Auftragsmord, da Todorović in zahlreiche Raub(-morde) und andere illegale Geschäfte verwickelt war, für welche er sich bis dato nicht vor Gericht verantworten musste.

Dem Serben wurden auch enge Verbindungen zur serbischen Mafia der 90er Jahre, sowie dem mutmaßlichen Kriegsverbrecher Željko Ražnatović „Arkan“ nachgesagt.