Start NEWS POLITIK US-Kongress: „Srebrenica war ein Völkermord, den Dodik leugnen will“
WASHINGTON

US-Kongress: „Srebrenica war ein Völkermord, den Dodik leugnen will“

srebrenica
FOTO: iStockphoto

Im Kongress der Vereinigten Staaten wurde eine Resolution eingebracht, mit der der Völkermord von Srebrenica klar verurteilt werden soll.

Die Resolution wurden von der amerikanischen Kongressfrau Eddie Bernice Johnson eingebracht. In der Resolution wird nochmal die Geschichte der Ereignisse in Srebrenica aufgearbeitet. Dabei werden aber auch aktuelle Politiker und deren Regierungspolitik in der Republika Srpska, der serbisch dominierten Entität Bosnien-Herzegowinas, verurteilt in ihrer Beziehung und ihren Stellungnahmen zu den Ereignissen.

“Dodik redet von Erfindung”
“Einige offizielle Funktionäre aus Serbien sowie serbische Politiker in Bosnien-Herzegowina, darunter auch das jetzige serbische Mitglied des Präsidiums von Bosnien-Herzegowina Milorad Dodik, sprechen absichtlich nicht von Völkermord und versuchen diesen zu leugnen. Sie reden von einer antiserbischen Verschwörung”, wird in der Resolution angegeben.

“Das Massaker von Srebrenica war eines der schlimmsten Kriegsverbrechen im Krieg zwischen 1992 und 1995, der sich in Bosnien-Herzegowin abgespielt hat. Dabei haben die Militärkräfte der bosnischen Serben die agressive Politik der ethnischen Säuberung mit der direkten Unterstützung von Slobodan Milošević und der damaligen jugoslawischen Regierung durchgeführt”, steht in der Resolution.


Vorheriger ArtikelLandeshauptmann fordert gezielte Kontrollen von West-Balkan-Rückkehrern
Nächster ArtikelUnfreiwillig: Kroatischer Paketfahrer wurde im Burgenland zum Drogenkurier
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!