Start News Panorama Verschärfte Kontrollen gegen Cannabis am Steuer
KEIN KAVALIERSDELIKT

Verschärfte Kontrollen gegen Cannabis am Steuer

Cannabis
FOTO: iStockphoto

Neue Messgeräte befinden sich bereits im Einsatz, um den Nachweis von Cannabis am Steuer ermitteln zu können.

Derzeit gibt es in Österreich ein Gerät, den Speicheltest P.I.A.², der nützlich bei der Verfolgung von Amphetaminen, Kokain, MDMA (Ecstasy) oder Opiaten (Heroin) ist. Doch bei dem Cannabis-Wirkstoff THC scheint er zu versagen.

Aus diesem Grund veranlassten Verkehrsminister Norbert Hofer und Innenminister Herbert Kickl verschärfte Kontrollen mithilfe von neuen Messgeräten, um den Einfluss von Cannabis nachweisen zu können.

Hierzu wurden drei Messgeräte entwickelt, die sich momentan im Praxistest befinden. Insgesamt gibt es 15 Apparate, jeweils fünf eines bestimmten Typs. Es soll getestet werden, welches praktisch und zuverlässig zugleich ist. Die Kosten für die Geräte reichen von 5 Euro bis zu 4.500 Euro.

Dem Generalmajor Martin Germ vom Innenministerium zufolge sollen die Apparate bereits an unterschiedlichen Polizeibehörden im Einsatz sein.

Vorheriger ArtikelDoch keine Naturschönheit? GNTM-Kandidatin Enisa Bukvić gesteht Beauty-Eingriff!
Nächster ArtikelSichel und Hammer: Grab von Ante Pavelić verunstaltet (FOTO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!