Start News Sport Viraler Hit: Aufruhr um „Speck-Bauch“ von Olympia-Schwimmer (VIDEO)
FETTPHOBIE

Viraler Hit: Aufruhr um „Speck-Bauch“ von Olympia-Schwimmer (VIDEO)

(FOTOS: Twitter)

 Der Schwimmer Shawn Dinglius-Wallace wurde zum absoluten Hit bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Während alle anderen Schwimmer mit Waschbrettbäuchen nach Tokio kamen, liegt dem Kerl aus dem kleinen Inselstaat Palau ein durchtrainierter Körper nicht so am Herzen. Als er das Becken mit seinem Bauch entlangging, zog er sofort die Aufmerksamkeit aller auf sich, die das 50-Meter-Freistilrennen verfolgten. Es gab auch mehrfach gemeine Kommentare zu seiner Statur. Im spanischen Fernsehen machte man sich zum Beispiel über sein Aussehen lustig: „Das sind also die Konkurrenten…“. Im Hintergrund hörte man schallendes Gelächter.

Viele Twitter-User verteidigten den Mann und waren empört. „Ich würde gerne alle sehen, die über den Körper des Schwimmers gelacht haben und ob sie die 50 m Freistil in 27 Sekunden 47 Hundertstel schwimmen können.“ Er ist einer der drei Vertreter seines Landes bei den Olympischen Spielen in Tokio, und im Gegensatz zu Rio 2016, als er den 72. Platz belegte, verbesserte er sich diesmal um sieben Plätze.

Erfolgreicher Champion
Es sei darauf hingewiesen, dass Wallace ein mehrfacher nationaler Rekordhalter und Champion ist. Seinen ersten offiziellen Auftritt bei großen Weltwettbewerben hatte er 2013 bei den Weltmeisterschaften in Barcelona und setzte seine Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2015 in Kasan, 2017 in Budapest und 2019 in Gwangju fort.