Start Infotainment Kurios Wer sich impfen lässt, kann danach kostenlos kiffen
JOINTS FÜR SPRITZE

Wer sich impfen lässt, kann danach kostenlos kiffen

JOINT_IMPFUNG
(FOTO: iStock)

Die Aktivisten haben sich für Corona-Geimpfte eine besondere Motivation überlegt: Geimpfte bekommen kostenlos Cannabis.

Für Corona-Geimpfte haben sich Aktivisten in New York eine besondere Motivation ausgedacht: Nachdem der Konsum von Marihuana in dem Bundesstaat legalisiert ist, verteilen sie kostenlos Cannabis an Geimpfte.

Drei Wochen nachdem das New-Yorker Parlament Marihuana-Konsum legalisiert hat, haben Aktivisten gratis Joints an COVID-Geimpfte verteilt. Am Dienstag standen etliche Menschen in einer Schlange an, um an gratis Cannabis zu kommen. Mehr als die Hälfte der volljährigen Bürger haben eine Impfdosis bekommen. „Joints für Impfungen“ hatten die Aktivisten die Impf-Aktion betitelt. Na wenn das mal keine “besondere Motivation” ist.

Nach jahrelanger Auseinandersetzung für die Legalisierung von Marihuana wurde nun freigemacht, doch das Marihuana ist ab 21 Jahren für den freien Gebrauch erlaubt.

Vorheriger ArtikelVerpflichtende Tests für Volksschulkinder starten: Kompetenzen werden abgefragt
Nächster ArtikelWem das AMS-Geld bald gestrichen wird
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!