Start Unterhaltung Technik YouTube löscht Kanäle von Impfgegnern
SCHLUSS MIT FAKE-NEWS

YouTube löscht Kanäle von Impfgegnern

(FOTO: iStockphoto)

Die Videoplattform YouTube greift im Kampf gegen Fake News und der Verbreitung von Versicherungstheorien hart durch. Erste Kanäle von Impfgegnern wurden gesperrt.

Erst vor wenigen Tagen löschte YouTube zwei deutschsprachige Kanäle des russischen Senders RT (ehemals „Russia Today“). Der Grund: Das Medium soll wiederholt Falschinformationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verbreitet haben. Das russische Außenministerium forderte jetzt Sanktionen gegen YouTube. Doch die Videoplattform legt noch einmal nach…

Impfgegner werden künftig ausgesperrt
Im vergangenen Jahr soll YouTube laut eigenen Angaben mehr als 130.000 Videos, in denen Falschinformationen über die Corona-Impfstoffe verbreitet wurden, gelöscht haben. In Zukunft sollen nun alle Videos, in denen zugelassene Impfstoffe fälschlicherweise als gefährlich dargestellt werden, entfernt werden, wie das Unternehmen mitteilte. Betroffen sind dabei nicht nur Fake News im Zusammenhang mit den Corona-Impfstoffen, sondern allen Impfstoffen.

Es ist zum Beispiel verboten zu behaupten, dass Impfungen zu Autismus führen. Diese Verschwörungstheorie ist vor allem in den USA verbreitet und geht auf einen US-Arzt zurück. Dieser gab jedoch später zu, dass seine entsprechende Studie frei erfunden war. Das Gerücht hält sich unterdessen auch weiterhin.

Gleichzeitig begann YouTube auch mehrere Kanäle von prominenten Impfgegnern zu löschen. Einer davon ist der Kanal von Robert F. Kennedy, dem Neffen des 1963 ermordeten Ex-US-Präsidenten John F. Kennedy.

Quellen und Links:

Vorheriger Artikel35-Jähriger soll Hund seiner Ex vergewaltigt haben
Nächster Artikel“Überhaupt kein Verständnis”: So wird jetzt AMS-Geld von Kurz & Kocher gekürzt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!