“Mama, ich schlafe heute bei einer Freundin!”

BLOG

“Mama, ich schlafe heute bei einer Freundin!”

429
FOTO: iStockphoto

Unsere Bloggerin Jelena hat mal wieder zugeschlagen…Diesmal geht es um die auferzwungene Heimlichtuerei, der sich viele junge Jugo-Paare aufgrund ihrer außerordentlich konservativen Erziehung ausgesetzt sehen…

Heute ist Valentinstag und nein, ich werde euch nicht mit einem gewöhnlichen 08/15-Blog darüber nerven, weshalb ich diesem pseudoromantischen Firlefanz nichts abgewinnen kann. Vielmehr möchte ich mich im Rahmen dieses in Kitsch gehüllten und mit Nonsense verpesteten Tages – wie immer – mit einem weitverbreiteten Problem in unserer Community befassen.

Ich thematisiere heute etwas, das vermutlich jedem bekannt vorkommt, der in einem derart konservativen Ex-Yu-Haushalt aufwuchs, wie einige meiner Freunde und meine Wenigkeit. Dass wir Jugos großen Wert auf früh geschlossene Ehen legen, Glaubenseinrichtungen als Speed Dating-Location nutzen und unser Geld am liebsten im Designer Outlet Parndorf verprassen, wissen wir ja bereits.

LESEN SIE AUCH: Designer Outlet Parndorf – die Pilgerstätte der Jugos

Unsere Bloggerin Jelena traf mit ihrem Beitrag über die Kirche “Am Hof” scheinbar einen Nerv, als sie darüber schrieb, dass viele Balkaneros besagte Glaubenseinrichtung mit einer Partnerbörse verwechseln.

 

Die Heimlichtuerei, der sich so gut wie alle jungen Jugo-Paare unterziehen müssen, ist in unserer Community aber ein weiteres ernstzunehmendes Problem. Ich persönlich bin der festen Überzeugung, dass schon die eine oder andere zum Scheitern verurteilte Ehe das Resultat derartiger Erziehungsmethoden war.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Diesem Problem liegt in erster Linie die Scheinheiligkeit der Jugo-Eltern zugrunde. Ihnen ist fast schon auf eine krankhafte Weise wichtig, was andere von ihnen und ihrer Familie denken und halten. Der Schein der perfekten und unberührten Familie muss aufrecht erhalten werden – komme was wolle. Daher pflegen sie auch insbesondere ihren Töchtern gegenüber übertrieben strenge Erziehungsmethoden.

Beim Freund übernachten, mit ihm auf Urlaub fahren oder gar vor der Hochzeit mit ihm zusammenziehen? All das ist für viele der konservativen Erziehungsberechtigten undenkbar. Und so kommt es auch, dass eine Vielzahl der Jugendlichen den heimlichen Weg wählt und beispielsweise vorgibt, bei einer Freundin zu übernachten, obwohl sie in Wahrheit etwas – für unsere österreichischen Freunde – normales tun, nämlich beim eigenen Freund schlafen.

Auf der nächsten Seite geht’s weiter…

1
2