10 Jahre SAG’S MULTI!: „Internationalität junger Menschen sichtbar machen“

REDEWETTBEWERB

10 Jahre SAG’S MULTI!: „Internationalität junger Menschen sichtbar machen“

260
10-Jahre-Sags-Multi
(FOTO: Sag's multi!/Kirchner)

Sich vor andere hinstellen und davon zu sprechen was einen selbst bewegt, dazu ermutigt SAG’S MULTI! der mehrsprachige Redewettbewerb heuer zum zehnten Mal.

51 Sprachen sind es in diesem Jahr, die in der Kombination mit Deutsch zu hören sind. 580 SchülerInnen wurden von ihren Schulen nominiert, 300 aus Wien, die anderen aus den Bundesländern. Die Wiener TeilnehmerInnen mussten sich daher in einer Vorrunde der Jury stellen um nun in der Regionalrunde vor Publikum und Jury sich bewähren zu können. An 14 Tagen findet diese Regionalrunde an Schulen in Wien, Graz und Innsbruck statt.

In der Sprachstatistik führt Englisch mit 156 RednerInnen (127 erlernte Fremdsprache), vor BKS mit 75 und Türkisch mit 58 Nennungen. Die Palette reicht von Arabisch, Chinesisch, Italienisch, Pashto, Sorani bis zu Urdu oder Vlachisch.

3/4 der TeilnehmerInnen treten mit ihrer Erstsprache an. Unter den 25% die mit einer erlernten Fremdsprache antreten hat jeder zweite eine andere Muttersprache als Deutsch. Damit macht SAG’MULTI! in besonderer Weise die Talente von jungen Menschen sichtbar, die aus zugewanderten Familien stammen. Unabhängig von ihrem Geburtsort, ihrer Nationalität, ihrer religiösen und kulturellen Prägung beziehen diese jungen Menschen im gemeinsamen rhetorischen Wettstreit Position.

„In einer Zeit in der im politischen und medialen Diskurs wieder einmal über die Defizite junger Menschen und die Fehler im Schulsystem diskutiert wird, die Pflicht in den Schulpausen Deutsch zu sprechen eingefordert wird, setzt dieser Wettbewerb auf Wertschätzung gegenüber der Mehrsprachigkeit junger Menschen. Ich bin davon überzeugt, dass es genau diese Offenheit gegenüber anderen Sprach – und Lebenswelten jetzt braucht. Denn wir leben in einer Zeit in der manche aufs Neue in nationale Enge steuer“, so Peter Wesely von „Wirtschaft für Integration“ auf dessen Idee der den Wettbewerb gemeinsam mit EDUCULT – Denken und Handeln im Kulturbereich ins Leben gerufen wurde.

Internationalität junger Menschen sichtbar machen
Die Veranstaltungen der Regionalrunde und der Finalrunde finden in Schulen statt und sind öffentlich zugängig. Infos auf www.sagsmulti.at

Über 100 Videos gibt es mittlerweile auf Youtube zu SAG’S MULTI!, im Jubiläumsdurchgang wird auf der Facebookseite von SAG’S MULTI jeden Mittwoch eine aktuelles Video unter dem Titel „SAG’S MULTI &ich“ präsentiert, zB. von Marina Kojic.

Sie war im dritten Durchgang unter den PreisträgerInnen. Damals war sie in der sechsten Klasse der AHS, heute studiert sie Medizin. Von ihr gibt es auch ihre Rede aus dem Jahr 2012 zum ansehen und nachhören.

10-Jahre-Sags-Multi-7
Bundeskanzler Van der Bellen ermutigte die Teilnehmer, ihre Vielfalt stolz zu präsentieren und zu leben. (FOTO: Sag’s multi)

Videobotschaft des Bundespräsidenten
Im vergangenen Jahr hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen in einer Videobotschaft den TeilnehmerInnen und PreisträgerInnen gratuliert. Er hat die jungen Menschen besonders ermutigt: „Viele von euch stammen aus Familien die nach Österreich zugewandert sind. Manche sind schon länger in Österreich, vielleicht schon hier geboren, manche sind erst seit kurzem hier. Gemeinsam mit allen anderen, deren familiäre Wurzeln hier in Österreich liegen seid ihr aber eine Generation. Und so, wie ihr in den Klassenzimmern gemeinsam Eure Erfahrungen macht, braucht Österreich auch Eure Vielfalt, Euer Miteinander in dieser Offenheit.Nehmt diese Erfahrung des mehrsprachigen Redewettbewerbs mit in Euer Leben.Haltet Augen und Ohren offen. Macht euch Gedanken.Schätzt den Wert des Dialogs. Stärkt euren Widerstand gegenüber den einfachen Antworten. Das Leben ist nicht schwarz-weiß.“

10-Jahre-Sags-Multi-5
(FOTO: Sag’s multi!)

Themen „SAG’S MULTI!“ 2018/19
1. Leitthema: Brücken und Mauern – wie bauen wir unsere Zukunft?
2. Zukunft braucht Herkunft
3. Europa, die Welt und wir.
4. #metwo – empören und empowern
5. Zitat: „Das Recht, Rechte zu haben.“ – Hannah Arendt
6.Bildimpuls:

Aus diesen sechs Themen können die TeilnehmerInnen von SAG’S MULTI! 2018/19 wählen. Alle Themen werden gleichwertig behandelt.