Start NEWS PANORAMA 11-Jähriger schob sich 70 Kugeln in den Penis: OP sofort veranlasst
UNGLAUBLICH

11-Jähriger schob sich 70 Kugeln in den Penis: OP sofort veranlasst

Junge-schob-sich-Kugeln-in-Penis
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Am Sonntag wurde der junge Bursche in ein Spital in der Provinz Zhejiang (China) eingeliefert, da er über heftige Bauchschmerzen klagte.

Bei einer genaueren Untersuchung stellte sich heraus, dass sich der 11-Jährige selbst rund 70 magnetische Kugeln in den Penis geschoben hat. Die Kügelchen hatten einen Durchmesser von rund 5 Millimeter und hafteten teilweise aneinander.

Aus diesem Grund entschieden sich die Ärzte zu einem sofortigen chirurgischen Eingriff. „Nachdem wir ungefähr 50 entfernt hatten, bildeten die restlichen eine Kette und wir konnten sie auf einmal herausziehen“, so die behandelten Ärzte gegenüber der „South China Morning Post“.

Jährlich würden rund zwei bis drei Kinder in das Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie sich verschiedenste Gegenstände in ihren Körper einführten.