Start Infotainment Kurios
SEITENSPRUNG DER GROSSMUTTER

84-Jähriger befürchtete Untreue der Ehefrau und zog aus

(FOTO: iStockphoto/Ridofranz)
(FOTO: iStockphoto/Ridofranz)

In den letzten Tagen ging eine Geschichte über einen Großvater (84) aus Serbien, der von zu Hause weglief, weil er vermutete, dass seine Großmutter (81) ihn mit einem „jüngeren“ Nachbarn (70) betrügt, in den sozialen Netzwerken regelrecht viral auf Twitter.

Eine Twitter-Nutzerin aus Serbien schrieb nämlich in diesem Netzwerk, dass ihr Großvater angeblich verschwunden sei, woraufhin sie natürlich sofort die Polizei riefen, weil sie dachten, dass ihm etwas passiert sei. Aber als sie ein wenig an der Geschichte kratzten, tauchte das wahre Motiv für seine Flucht auf. Angeblich habe er sein Zuhause verlassen, weil er dachte, seine Großmutter würde ihn mit einem jüngeren, siebzigjährigen Nachbarn betrügen.

 „Wir riefen die Polizei, wir suchen seit gestern nach dem Großvater, weil er verschwunden ist. Der Großvater (84) ist jedoch von zu Hause weggegangen, weil er dachte, die Großmutter (81) würde ihn betrügen“, heißt es in ihrem Post.

„Fortsetzung: Die Großmutter leugnet den Seitensprung, aber der Großvater wirft ihr vor, sich in letzter Zeit zu sehr zurechtzumachen und dass der sogenannte Liebhaber (70) die größte Schlampe im Dorf ist.“, schrieb sie und fügte später hinzu, dass das Drama schon vier Tage andauert.

Am Ende enthüllte sie, dass der beleidigte Großvater gefunden wurde.

„Wir haben Großvater lebendig und wohlauf gefunden.“, schrieb sie kurz.

Was alle Twitter-Nutzer interessierte, war die Sachlage vor Ort – hat die Oma den Onkel wirklich betrogen. „Hat sie ihn am Ende betrogen?“, fragte eine Nutzerin, worauf „Togepi“ mit „Natürlich nicht.“ antwortete.

Wie finden Sie den Artikel?