Start News Chronik
STEIERMARK

Alarmstufe rot: Tochter alarmiert Polizei, Vater erschießt sie beinahe

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Eine 16-Jährige rief in der Steiermark die Polizei. Als diese anrückte schoss ihr Vater auf die Beamten. Die Spezialeinheit Cobra stürmte die Wohnung.

Am Dienstag gegen 2:30 Uhr ging in Empersdorf (Bezirk Leibnitz) ein Polizeinotruf mit verheerenden Folgen ein: Eine 16-Jährige meldete, dass ihr Vater sie gebeten habe, die Polizei zu verständigen, da eine unbekannte Person ums Haus schleichen würde. Sofort begaben sich Beamten zum Einsatzort. Doch dann eröffnete der Vater plötzlich das Feuer…

Die Polizisten wollten Gerade das Grundstück betreten, als der 51-jährige Familienvater plötzlich mit einer Schrotflinte durch das geschlossene Wohnzimmerfenster schoss. Der Mann war im legalen Besitz der Waffe. Der Schuss verfehlte die Polizisten um einige Meter. Die Beamten zogen sich zurück und forderten Verstärkung an.

Cobra stürmte Anwesen
Gegen 3:10 Uhr rief der 51-Jährigeüber Notruf die Rettung und erklärte, er habe jemanden vor seinem Haus erschossen. In der Zwischenzeit gelangte auch die Cobra zu dem Einsatzort, stürmte die Wohnung und nahm den Mann fest.

Bei der anschließenden Einvernahme durch Beamte des Landeskriminalamtes Steiermark gab der Mann an, dass er seit längerem unter einer psychischen Erkrankung leiden würde. Er habe niemanden verletzen oder gar töten wollen. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete an, den Mann in die Justizanstalt Graz-Jakomini einweisen zu lassen.

Wie finden Sie den Artikel?