Start POLITIK AMS hat gute Nachrichten für Langzeitarbeitslose!
KLEINER FORTSCHRITT

AMS hat gute Nachrichten für Langzeitarbeitslose!

ams
FOTO: zVg.

Das AMS gibt Neuigkeiten zur Arbeitslosenlage in Wien. Momentan sind 28.825 Personen weniger Personen auf Arbeitssuche als noch vor einem Jahr.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April 2021 im Jahresvergleich um 24,8 Prozent zurückgegangen, dafür ist diese in Schulungen um 83,5 Prozent angestiegen. Demnach sind 134.335 Menschen zurzeit auf Jobsuche, 34.207 in Ausbildungsprogrammen. Das meldete das AMS Wien gestern mit einer erfreulichen Zwischenbilanz: Die Summe beider Gruppen ist um 14,6 Prozent gesunken.

Arbeitslosigkeit sinkt:
Allein im April haben die Wiener Firmen um 145,5 Prozent mehr offene Arbeitsstellen gemeldet als vor einem Jahr. Nichtsdestotrotz brauchen viel mehr Personen Jobs als nachgefragt wird. Beim AMS Wien sind derzeit 12.316 offene Arbeitsstellen gemeldet. In den wichtigen Branchen wie im Bau ist die Arbeitslosenrate im April um 37,4 Prozent, in der Warenproduktion um 21,1 Prozent, in Gastronomie und Hotellerie um 44,5 Prozent, sowie im Einzelhandel um 15,2 Prozent zurückgegangen.

Binnenschiffer & Co.
“Wir gehen davon aus, dass wir uns mit den Öffnungen in Tourismus, Gastronomie und Kultur in gut zwei Wochen wieder zunehmend unserem Kerngeschäft widmen können, der Vermittlung von Jobs und Lehrstellen”, so AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. “Derzeit haben wir fast 2.000 offene Lehrstellen, von technischen Berufen über die unterschiedlichen Einzelhandels-Branchen bis zu ausgefallenen Besonderheiten wie dem Binnenschiffer.”

Im Rahmen des ticket2west”- Projekt vermittelt das AMS Wien, Arbeitskräfte in den Branchen Elektro, Metall, sowie Bau, nach Salzburg, wo derzeit eine hohe Nachfrage herrscht. Außerdem werden über die Initiative “b.mobile” geflüchtete Personen als Lehrlinge in den Westen vermittelt.

Vorheriger ArtikelAb 19. Mai: Das dürfen geimpfte Personen ohne Test alles tun
Nächster ArtikelSkandal: Ehepaar soll mit Babys gehandelt haben
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!