Start News Chronik
Linz

Balkan Tätergruppe verkauft zwölf Kilogramm Cannabis in Linz

(FOTO: iStock/Elenalecaro)
(FOTO: iStock/Elenalecaro)

Seit fast einem Jahr verkaufte eine dreiköpfige Tätergruppe Drogen in Linz. Nun konnten die Suchtgifthändler festgenommen werden.

Seit Anfang des Jahres soll eine Gruppierung aus serbischen und bosnischen Staatsbürgern in Linz Suchtgift verkauft haben. Laut Angaben der Polizei soll es sich dabei um rund zwölf Kilogramm Cannabiskraut und 200 Gramm Kokain handeln. Der Straßenverkaufswert soll insgesamt rund 140.000 Euro betragen.

Ende Juli konnten Beamte des Landeskriminalamt Oberösterreich drei Personen ausfindig machen. Einen 29-jähriger Serben, einen 32-jähriger Österreicher mit Migrationshintergrund und noch einen 39-jährigen Serben. Alle wohnhaft in Linz.

LPD Oberösterreich
Sichergestelltes Bargeld. LPD Oberösterreich

Aufgrund einer durchgeführten Hausdurchsuchung konnten zahlreicher Mobiltelefone, geringe Mengen an Heroin, Ecstasy, Cannabis und Bargeldbestände in der Höhe von knapp über 40.000 Euro sichergestellt werden.

Die drei beschuldigten Suchtgifthändler wurden in Justizanstalt Linz überstellt, wo zwei der Angeklagten in der Untersuchungshaft noch auf ihre Verhandlung warten. Das jüngste Mitglied der Täterbande wurde bereits vom Landesgericht Linz wegen des Suchtgifthandels, sowie wegen der Vorbereitung zum Suchtgifthandel, rechtskräftig zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Die beiden anderen Angeklagten werden sich Anfang kommender Woche vor dem Linzer Landesgericht verantworten müssen. Im Falle einer Verurteilung droht ihnen eine Freiheitsstrafe zwischen ein und 15 Jahren. Das Landeskriminalamt konnte darüber hinaus zahlreiche Suchtgiftabnehmer ausforschen und zur Anzeige bringen.

Quelle: LPD Oberösterreich

Wie finden Sie den Artikel?