Start Balkan
Politik

Bosnien und Herzegowina: Wahlsieg der Unabhängigen Sozialdemokraten zum Greifen nah

(FOTO: EPA-EFE/FEHIM DEMIR)
(FOTO: EPA-EFE/FEHIM DEMIR)

Über drei Millionen Menschen gingen am Sonntag in Bosnien und Herzegowina zur Wahl. Ein gesamtstaatliches Parlament und die dreiköpfige Staatsspitze standen zur Wahl. Nun stehen die ersten Ergebnisse der Auszählungen fest.

Die Zentrale Wahlkommission in Bosnien und Herzegowina hat die vorläufigen Ergebnisse der Wahl präsentiert. Derweil wurden 80,13 Prozent der Wahlzettel ausgewertet. Demnach erhielt der Bund der Unabhängigen Sozialdemokraten (Savez nezavisnih socijaldemokrata) 42,44 Prozent (202.213) der schon ausgezählten Stimmen. Die Serbisch Demokratische Partei (Srpska Demokratska Stranka) erhielt 18,88 Prozent (89.763) der ausgewerteten Stimmen.

Wahlen 2022

Zwei Kammern des Parlamentes und die dreiköpfige Präsidentschaftsvertretung konnte am Sonntag von der Bevölkerung in Bosnien und Herzegowina gewählt werden.

In der Republika Srpska standen regionale Abgeordnete und der Posten des Präsidenten inklusive zwei Stellvertretern zur Wahl. Experten vermuten, dass Milorad Dodik sich erneut profilieren wird und nun zum dritten mal Staatsoberhaupt wird. Innerhalb der muslimisch-kroatischen Föderation konnte die Bevölkerung ein neues Zweikammerparlament wählen. Dieses Zweikammerparlament ist im Folgenden dazu berechtigt, einen Präsidenten und zwei Vizepräsidenten zu ernennen.

Sind Sie mit den Ergebnissen der Wahlen in Bosnien und Herzegowina zufrieden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Wie finden Sie den Artikel?