Start Politik
WIEN

Corona-Gipfel: Lockdown soll verlängert werden

KOSMO GRAFIK (FOTOS: BKA/Dragan Tatic

Heute berät Bürgermeister Michael Ludwig mit Experten über die Lage in den Wiener Spitälern. Eine Lockdown-Verlängerung ist nicht auszuschließen.

Bei den Corona-Neuansteckungen gab es zwar einen Rückgang, doch die Lage in Wien ist noch immer kritisch. Rund 243 Patienten befinden sich auf einer Intensivstation, laut Ages sind in Wien bereits über 64 Prozent der Intensivbetten belegt.

Heute Video-Konferenz:
Bürgermeister Michael Ludwig (SP), Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos) beraten deshalb heute in einer Videokonferenz mit Experten über die weiteren Schritte in Wien. Dabei soll die Lage in den Krankenhäusern genauestens erörtert werden. Denn die verschärften COVID-19 Regelungen würden bereits am 18. April enden. Jedoch deutet alles darauf hin, dass der Lockdown in Wien ein weiteres Mal verlängert werden könnte.

Heute wird die Entscheidung darüber gemeinsam mit der Bundesregierung gefällt, hieß es gestern aus dem Rathaus. Erforderlich ist anscheinend auch noch eine Abstimmung von Niederösterreich und dem Burgenland. Bei der Videokonferenz werden Gesundheitsverbund, Krisenstab, sowie führende Ärzte mit dabei sein.

Wie finden Sie den Artikel?